Anzeige

Hohe Produktivität

Optimale Prozesskontrolle bei einfacher Bedienung möglich

Dynapac, Straßenbau und Verkehrswesen, Wegebau

SD 1800 W der Radfertiger für schmale Einbauvoraussetzungen und radmobil bei Sanierungen.

Dynapac bietet seinen Kunden ein umfassendes Spektrum an verschiedenen Fertigern für den modernen Straßenbau. Dabei können Kunden zwischen unterschiedlichen Größen und Leistungsklassen wählen, um den richtigen Fertiger für ihre Anforderungen auszuwählen. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten geht von Großbaustellen bis zur kleinen Reparatur.

Stockholm/Schweden (ABZ). – Alle Dynapac-Fertiger stehen für ausgezeichnete Einbauergebnisse dank leistungsfähiger Bohlen, eines gleichmäßigen Materialflusses und einem effizienten, starken Antrieb.

Folgendes Dynapac-Fertiger-Spektrum steht zur Verfügung:


  • Kettenfertiger Dynapac SD2500C/CS und Dynapac SD2550C/CS mit einer Einbauleistung von 650 bis 1100 t/h und einer max. Arbeitsbreite bis 14 m.
  • Radfertiger Dynapac SD2500W/WS mit einer Einbaukapazität von 700 bis 750 t/h und einer max. Arbeitsbreite bis 9 m.
  • Citypaver Dynapac SD1800W, SD1800C und Dynapac F1800W, F1800C mit einer Einbaukapazität von 350 t/h und einer Arbeitsbreite von 0,7 bis 4,7 m.
  • Kompakt-Kettenfertiger Dynapac F1200C/CS mit einer Einbauleistung von 300 t/h und einer Arbeitsbreite von 0,3 bis 3,1 m.
  • Konventionelle elektrische große Kettenfertiger Dynapac F2500C/F2500CS und Radfertiger Dynapac F2500W/F2500WS für unregulierte Emissionsmärkte von 650 bis 750 t/h und einer max. Arbeitsbreite bis 9 m.

Fertiger von Dynapac sind in allen Bereichen des Straßenbaus einsetzbar, von der Autobahn zur Landstraße bis zum innerstädtischen Straßen- und Gehwegbau oder auch bei Reparaturarbeiten. Alle Dynapac-Ketten- und Radfertiger sind wahlweise mit gasbeheizten sowie elektrisch beheizten Bohlen verfügbar. Beim Citypaver und Kompaktfertiger können Kunden zusätzlich zwischen der kombinierten Stampfer-/Vibrationsbohle und einer reinen Vibrationsbohle wählen. Der gleiche Aufbau der Bedienelemente der Fertiger erleichtert laut Herstellerangaben zudem den Wechsel zwischen unterschiedlichen Maschinentypen, was zu höherer Produktivität beitrage und die Schulung der Bediener vereinfache.

Dynapac, Straßenbau und Verkehrswesen, Wegebau

SD 2500 WS kompakte Abmessungen mit hoher Mobilität bei der Deckensanierung.

Dynapac arbeitet permanent daran, sein gesamtes Fertiger-Portfolio auf die Anforderungen seiner Kunden hin zu optimieren. So wurden bspw. bei der Entwicklung der Citypaver-Reihe ein Jahr lang Tests mit Kunden in Schweden und Deutschland durchgeführt. Aus Erfahrungen und Kundenfeedback, welche aus diesen Test resultierten, wurden die ersten Maschinen entwickelt. Neben dem Sammeln von Kundenideen und der Analyse von Marktstudien, bei der die Marketing- und die Entwicklungsabteilung eng zusammengearbeitet haben, flossen auch Erfahrungen aus unseren bestehenden Produkten in den Prozess ein. "Wir nahmen das Know-how und die Expertise, die im vielseitigen Großfertiger SD2500 stecken und machten sie für die Citypaver-Reihe voll verfügbar, anstatt alles zu schrumpfen", erklärt Anup Jacob, Group Leader Citypavers.

Mit einer Länge von 5 m und einer Breite von nur 1,8 m ist der Dynapac-Fertiger SD1800 ein idealer Partner für täglich wechselnde Einsatzorte, wie sie insbesondere im städtischen Straßenbau häufig vorkommen. Für einen schnellen, sicheren Transport von Baustelle zu Baustelle wurde dies bei den Abmessungen von vornherein berücksichtigt. Selbst mit einem montierten Satz von Anbauteilen, die Fertigungsbreiten von 2,35 bis 4,1 m ermöglichen, bleibt die Transportbreite innerhalb normaler Grenzen.

In die Entwicklung der komplett neuen Bohlen für die Serien F und SD des Citypaver-Sortiments sind Technologien der bewährten, branchenführenden Dynapac-Großfertigerbohlen der Reihen SD 2500 und SD 2550 eingeflossen wie bspw. deren Flexibilität. Sie sind mit einem reinem Vibrationssystem oder einem kombinierten Stampfer-/Vibrationssystem für die Vorverdichtung ausgestattet. Die Beheizung kann – wie bei Dynapac-Bohlen üblich – elektrisch oder mit Gas erfolgen.

Das intelligente Kontrollsystem der Dynapac-Fertiger ermöglicht eine detaillierte Überwachung des gesamten Einbauprozesses und stellt einen optimierten Arbeitsablauf sicher. Alle Fertiger der SD-Reihe sind mit dem PaveManager 2.0 Kontrollsystem ausgestattet. Es bietet die Fertigungskontrolle für alle Anwendungssituationen, vom Autobahn- bis zum städtischen Straßenbau. Dabei stellt das System eine kontinuierliche, optimale Einbauleistung sicher. Das integrierte und intelligente Kontrollsystem von Dynapac ist über ein CAN BUS-System vernetzt. Dies gewährleistet eine schnelle und zuverlässige Kommunikation. Viele an der Bohlenaußenbedienung vorgenommene Einstellungen sind auch an der Instrumententafel der Fahrerkonsole möglich und umgekehrt.

Die Außenbedienung erkennt automatisch das Nivellierungszubehör von MOBA. Sie ist selbstkonfigurierend und kann darum auf beiden Seiten des Fertigers eingesetzt werden. Sowohl die Instrumententafel als auch die Außenbedienung haben Farbdisplays, sowie intuitiv nutzbare, selbsterklärende Menüs und Funktionen. Die Symbole und Bilder machen die Bedienung noch einfacher.

Dynapacs TruckAssist System unterstützt das korrekte und sichere Andocken von Lkw am Fertiger, indem es die Kommunikation zwischen Fertiger-Fahrer und Lkw-Fahrer vereinfacht. Das System besteht aus zwei robusten, dimmbaren LED-Leisten, die gut sichtbar an beiden Muldenrändern montiert sind. Die LED-Leisten erlauben eine sichere, effiziente Kommunikation zwischen den Fahrern von Fertiger und Lkw und sorgen dafür, dass der Fertiger-Fahrer durchgängig die Kontrolle über den Andockvorgang des Lkws behält. Das System wird für die SD2500/2550 Fertiger und den SD1800 Fertiger angeboten.

Für Dynapac haben Bedienerkomfort und Ergonomie höchste Priorität. Die Plattform der Dynapac-Fertiger bietet deshalb großzügige Kopffreiheit und einen ebenen Boden mit viel Stauraum. Die körpergerechten Sitze sind schwenkbar und auf einer verschiebbaren Plattform angebracht. Auch die Bedienkonsole lässt sich verschieben und in ihrem Neigungswinkel verstellen. Dabei verfügen die Großfertiger der Serien F und SD sowie die Citypaver über dieselbe modulare und einheitliche Bauweise mit übereinstimmenden Betriebsprinzipien. Das spart Zeit, wenn Bediener zwischen verschiedenen Fertigern wechseln.

Sowohl die großen wie auch die Citypaver von Dynapac sind mit einer übersichtlich gestalteten Instrumententafel ausgerüstet, die über ein 7-"-Display für die schnelle und effiziente Einstellung von Parametern verfügt. Durch die leicht verständliche Menüstruktur und Symboldarstellung können sich auch unerfahrene Fertiger-Fahrer schnell in die optimale Bedienung der Maschine einarbeiten. Ein, in der Hauptinstrumententafel integrierter, USB-Port dient dabei als komfortabel erreichbare Stromquelle und liefert Wartungsdaten.

Alle Fertigertypen der SD-Reihe profitieren von der gleichen hochmodernen, leistungsstarken Motortechnologie, die für geringere Emissionen, niedrigeren Kraftstoffverbrauch und eine bessere Arbeitsumgebung des Fahrers steht. "Nach Einführung der Motoren der Abgasstufe 4 erfüllen diese Maschinen die strengsten Emissionsvorschriften in Europa. Gleichzeitig bieten sie den Baufirmen eine günstigere CO2-Bilanz, geringeren Kraftstoffverbrauch und einen niedrigeren Geräuschpegel", erklärt Sabine Poloschek, Product Manager Large Pavers bei Dynapac.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=345++229&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 37/2017.

Anzeige

Weitere Artikel