Anzeige

In die Zukunft investiert

Ausbildungszentrum entsteht

Max Bögl investitiert in die Ausbildung.

Neumarkt (ABZ). – Bis Herbst 2019 realisiert die Firmengruppe Max Bögl im Gewerbepark Deining ein modernes Ausbildungszentrum und investiert dabei rd. 3 Mio. Euro. Auf einer Fläche von rd. 4500 m² entsteht in den nächsten Monaten eine Ausbildungshalle für die Bereiche Tiefbau, Industrie, Holz- und Metallbearbeitung, Elektro sowie Pneumatik und Hydraulik, ergänzt mit Seminar- und Schulungsräumen und einem großen Freibereich für die Ausbildung an Baugeräten. Zukünftig werden hier die über 300 Auszubildenden und dualen Studenten der Firmengruppe für ihr Berufsleben fit gemacht. Neben der Vermittlung von theoretischen Grundlagen und praktischen Fertigkeiten kommen dabei in Zeiten der Digitalisierung und Industrie 4.0 auch moderne Technologien und Lehrmethoden zum Einsatz. Betreut werden die Jugendlichen von einem erfahrenen und geschulten Team von hauptamtlichen Ausbildern. Aktuell können Jugendliche bei Max Bögl 32 verschiedene Berufe erlernen, zudem gibt es drei duale Studiengänge.

"Mit dem neuen Ausbildungszentrum investieren wir in die Zukunft junger Menschen und in die der Firmengruppe Max Bögl. Wir werden auch weiterhin auf die Ausbildung eigener Mitarbeiter setzen und die Zahl unserer Auszubildenden in den nächsten Jahren auf 500 erhöhen", erklärt Johann Bögl, Gesellschafter der Firmengruppe Max Bögl. Neben der Ausbildung von Jugendlichen soll das Zentrum auch zur Weiterbildung von Fachkräften dienen.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 07/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel