Anzeige

Kombination aus Kalkglätte und Schaumglas-Dämmung

Deckputz verhilft zu ausgewogenem Raumklima

Für Nass- und Feuchträume wird der Putz in einem Arbeitsgang mit PC Hydro hydrophobiert und ist damit wasserabweisend.

Hilden (ABZ). – Mit PC Finish 0 ist ein Kalkputz für die Foamglas Innendämmung erhältlich, der mit seinen feuchteregulierenden Eigenschaften für ein wohngesundes Raumklima sorgen kann. Der Dämmaufbau ist Herstellerangaben zufolge dampfdicht sowie nichtbrennbar. Er überzeuge damit auch in bauphysikalischer Hinsicht. Das rein mineralische Innenputzsystem sei ferner frei von organischen Bestandteilen, Konservierungs- und Lösungsmitteln. Die antibakterielle Kalkglätte lasse sich leicht verarbeiten. Insbesondere in Innenräumen kommt dem Einsatz ökologisch unbedenklicher Materialien und Systeme große Bedeutung zu. Daher ergänzt Foamglas die Innendämmung aus Schaumglas um ein Putzsystem, das hohe Anforderungen hinsichtlich Ökologie und Design erfüllt.

Als Deckputz kommt hier eine Kalkglätte zum Einsatz: PC Finish 0 sorgt laut Unternehmen mit raumfeuchteregulierenden Eigenschaften für ein ausgewogenes und wohngesundes Raumklima. Denn der Putz sei frei von Weichmachern, Konservierungs- und Lösungsmitteln und emissionsarm. Die Kalkglätte habe einen hohen Weißgrad. Der Verzicht auf foggingaktive Substanzen sorge für eine qualitativ hochwertige Oberfläche und minimiere das Risiko grauer Verfärbungen, so das herstellende Unternehmen. Als Innendämmung kommen unterschiedliche Platten aus dem Foamglas-Produktprogramm zum Einsatz. Bei der Gestaltung der raumseitigen Oberfläche wird erst der Grundputz PC 74 A1 und im zweiten Schritt die Kalkglätte PC Finish 0 aufgetragen. Letztere kann gespachtelt, fein gerieben oder gefilzt aufgetragen werden. Der Putz lässt sich laut Unternehmen leicht und geschmeidig verarbeite. Er sei sehr ergiebig. Für Nass- und Feuchträume kann der Putz in einem Arbeitsgang mit PC Hydro hydrophobiert werden. Er ist wasserabweisend und auch z. B. für Schwimmbäder, Großküchen und Bäder einsetzbar.

Das Innendämmsystem vereine vielfältige Eigenschaften – sowohl bauphysikalische als auch verarbeitungstechnische. Der Kalkputz sei vielseitig anwendbar und trage zu einem wohngesunden Raumklima bei. Es entstehe ein rein mineralischer, nicht brennbarer Aufbau – sowohl Dämmung als auch Putz erfüllten erhöhte Anforderungen an den Brandschutz.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++188&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel