Anzeige

Leeren Raum über Supermärkten als Wohnraum nutzen

Berlin (dpa). - Berlin will den Wohnungsbau über eingeschossigen Supermärkten ankurbeln. Für 50 bis 100 Wohnungen sei je nach Lage über einem der typischen Flachbauten Platz, schätzt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Angesichts des Wohnraumbedarfs und steigender Bodenpreise gebe es eine Trendwende zu mehrgeschossigen Gebäuden mit Mischnutzung, teilte Senatorin Katrin Lompscher (Linke) in Berlin mit.  Sie will sich künftig jährlich zu einem „Supermarktgipfel“ mit Vertretern des Einzelhandels, der Bezirke und der Wohnungswirtschaft treffen. Auch einzelne Arbeitskreise soll es geben. Bei einem ersten Treffen der Experten im Sommer hieß es, dass so ein „fünfstelliges Wohnungsflächenpotenzial“ erschlossen werden könne.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel