Anzeige

Liebherr Zwei-Wege-Bagger

Erster Verkauf der neuen Modelle perfekt

Liebherr, Bagger und Lader

Besiegelung des Auftrags auf den Kurt König-Einsatztagen in Hardegsen (v. l. n. r.): Pär Fasterling (Geschäftsführer Kurt König), Tore Ziegeler (Verkauf Außendienst Kurt König), Albert Fischer, Wolf-Rüdiger Brucks (Geschäftsführer Kurt König).

BIBERACH/RISS (ABZ). - Der Liebherr-Vertragshändler Kurt König Baumaschinen GmbH aus Einbeck in Niedersachsen verkaufte vor kurzem die ersten vier Liebherr-Zwei-Wege-Bagger der neuen Generation an das Bauunternehmen Albert Fischer GmbH aus Elze bei Hildesheim.

Der A 922 Rail ist ein Mobilbagger der 22t-Klasse und kann wahlweise auf der Straße oder auf Schienen gefahren werden. Die neuen Geräte setzt das Bauunternehmen bundesweit auf Gleisbaustellen ein. Das dichte Liebherr-Servicepartner-Netz sichert dabei die Einsatzbereitschaft der Maschinen.

Das bundesweit renommierte Bauun-ternehmen Albert Fischer GmbH aus Elze bei Hildesheim unterschrieb kürzlich den Kauf von vier neuen Liebherr-Zwei-Wege-Baggern A 922 Rail für den bundesweiten Einsatz im Gleisbau. Nach intensiver Prüfung mit Vorführung fiel die Wahl auf den Liebherr-Bagger der 22-t-Klasse. Liebherr stellte das Nachfolgemodell des erfolgreichen A 900 C ZW auf der bauma 2013 in München vor und führt den A 922 Rail aktuell auf dem Markt ein. Der Auftrag über vier Maschinen stellt den ersten Verkauf eines A 922 Rail in Norddeutschland dar, was auch der betreuende Händler Kurt König Baumaschinen GmbH als besondere Auszeichnung sieht.

Entscheidend sei, so Firmengründer und Seniorchef Albert Fischer, dass der Maschinenpark gerade im Bereich der Zwei-Wege-Bagger immer auf dem neuesten Stand bleibe. Die vielen Aufträge für die Deutsche Bahn AG, die oft in sehr kurzen Sperrpausen durchgeführt werden, erfordern die leistungsstärksten Maschinen. Genau da passe der A 922 Rail, denn er stelle den neuesten technischen Stand im Segment der Zweiwegemaschinen dar. "Aber nicht nur die harten Fakten wussten zu überzeugen, auch die Feinfühligkeit der Hydraulik imponierte den Fahrern der Firma Fischer", so der betreuende Verkaufsberater der Firma König, Tore Ziegeler.

Die Albert Fischer GmbH setzt die neuen Zwei-Wege-Bagger bundesweit rund um die Uhr auf Gleisbaustellen ein und ist somit auf einen zuverlässigen Service angewiesen. Das dichte Liebherr-Servicepartner-Netz gibt dem Bauunternehmen Sicherheit und gewährleistet die Maschinenverfügbarkeit. Der neue A 922 Rail Litronic kann als Zweiwegemaschine wahlweise auf der Straße oder auf Eisenbahnschienen eingesetzt werden.

An beiden Seiten des Unterwagens ist das Schienenfahrwerk angebracht. Während des Aufgleisens bringt das Schienenfahrwerk die Bereifung auf Schienenniveau, wobei die inneren Räder der Zwillingsbereifung den Fahrantrieb auf der Schiene übernehmen. Optional ist für den A 922 Rail Litronic eine Add-on-Achse erhältlich, bei der die zusätzlichen Reifen in wenigen Minuten auf die Felgen an der heckseitigen Schienenführung montiert werden können. So wird der Zweiwegebagger zu einem dreiachsigen Fahrzeug, das auch bei maximaler Ausstattung eine deutschlandweite Straßenzulassung erhält. Dieses Merkmal war auch für die Firma Albert Fischer eines der wichtigen Argumente für den Kauf der Maschinen.

Angetrieben wird der A 922 Rail vom 110 kW / 150 PS starken Liebherr-Dieselmotor D 834 der Abgasstufe IIIB, der in Kooperation mit MAN entwickelt wurde. Die Maschine ist serienmäßig mit integriertem Diesel-Oxidationskatalysator und einer Partikelfiltervorrüstung ausgestattet und erfüllt somit die Auflagen der Deutschen Bahn. Die große, über die gesamte rechte Maschinenseite öffnende Motorhaube des A 922 Rail ermöglicht einen komfortablen und schnellen Zugang zu allen Servicepunkten. Die täglichen Wartungsarbeiten können vom Boden aus durchgeführt werden, was die Servicezeiten verkürzt und die Arbeitssicherheit erhöht.

Die neu entwickelte, besonders übersichtlich gestaltete Fahrerkabine des A 922 Rail bietet Platz für Fahrer und Beifahrer. Die Frontscheibe ist komplett nach oben einschiebbar, die Anzeigeeinheit mit Touchscreen-Funktion ist intuitiv zu bedienen. Die erste Maschine für die Firma Albert Fischer wird im November 2014 ausgeliefert, die drei weiteren Maschinen folgen dann im Laufe des Jahres 2015.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel