Anzeige

MC-Bauchemie

Geschäftsführer im Dialog mit Schülern

Dialog auf Augenhöhe: Dr. Claus-M. Müller und Nicolaus Müller, beide Geschäftsführende Gesellschafter der MC-Bauchemie, im lebhaften generationenübergreifenden Dialog mit Schülern des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus Bottrop, des Don-Bosco-Gymnasiums aus Essen und des Berufskollegs aus Dinslaken.

Bottrop (ABZ). - 74 Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus Bottrop, des Don-Bosco-Gymnasiums aus Essen und des Berufskollegs aus Dinslaken waren im Rahmen des „Dialogs mit der Jugend“, einer Initiative der Stiftung TalentMetropole Ruhr, zu Besuch bei der MC-Bauchemie und erhielten hautnah Einblicke in die Arbeit des weltweit tätigen Unternehmens. Darüber hinaus nutzten sie die Gelegenheit, in den Dialog mit Dr. Claus-M. Müller und seinem Sohn Nicolaus, beide Geschäftsführende Gesellschafter der MC-Bauchemie, zu treten und Fragen zu stellen. Die Geschäftsführer standen den Schülern eineinhalb Stunden Rede und Antwort. Bei der Begrüßung der Schüler im Schulungs- und Trainingszentrum der MC-Bauchemie in der Müllerstraße in Bottrop erinnerte sich Nicolaus Müller daran, dass er selbst vor mittlerweile 18 Jahren an dieser Initiative der Stiftung TalentMetropole Ruhr teilgenommen und mit seiner Schule eine große Bank in Essen besucht hat. „Mir hat es damals gut gefallen, Einblicke in die Jobs, Arbeit und Prozesse eines Unternehmens zu bekommen“, stellte Nicolaus Müller fest und ermunterte die Schüler dazu, die Gelegenheit zu nutzen und Fragen zu stellen. Diese nahmen den Ball gerne auf und ließen sich auf einen eineinhalbstündigen Austausch mit den beiden Geschäftsführern ein. Zuvor hatten die Schüler zusammen mit ihren Lehrern das Werksgelände der MC-Bauchemie im Gewerbegebiet am Kruppwald besichtigt und waren von dort per Bustransfers in die Müllerstraße gebracht worden.

Nach der Begrüßung durch Dr. Claus-M. Müller und Nicolaus Müller starteten die Schüler gleich mit ganz konkreten Fragen zur Strategie und zu den Zielen des Unternehmens: „Welche Rolle hat der Standort Bottrop? Ist er sicher oder wollen Sie Teile ins Ausland auslagern? Welche Ziele verfolgen Sie 2019? Verkaufen Sie Ihre Produkte auch online? Welche Auswirkungen wird der Brexit auf Sie haben?“ Die beiden Geschäftsführer gaben ein klares Bekenntnis zum Standort Bottrop ab und unterstrichen dies mit den Investitionen im höheren siebenstelligen Bereich, die in den zurückliegenden Jahren in Lager, Logistik und Produktion getätigt worden sind, und beantworteten auch die übrigen Fragen ausführlich.

Daneben stellten die Schüler Fragen zum Einstieg bei MC-Bauchemie, zu Gehältern und Karrieremöglichkeiten und auch sehr persönliche Fragen wie „Wie gehen Sie mit einer so großen Verantwortung um? Wollten Sie nicht lieber einen anderen Job ergreifen?“. Eine der letzten Fragen war gar, was MC-Bauchemie für Kunden und potentielle Mitarbeiter besonders macht.

„Wir verkaufen nicht nur Produkte, sondern geben unseren Kunden auch Sicherheit. Wir widmen uns jedem Projekt mit der notwendigen Sorgfalt, um ihnen die nötige Sicherheit und innere Gelassenheit zu geben. Auf unsere fundierte fachliche Beratung und unsere Produktlösungen können sie sich verlassen“, brachte Nicolaus Müller auf den Punkt, wofür MC-Bauchemie steht. Außerdem bietet MC-Bauchemie Angestellten neben guten Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten sowie viel Gestaltungsspielraum auch flexible Arbeitszeiten und Vertrauensarbeitszeit. MC-Bauchemie ist mit rund 500 Mitarbeitern am Standort Bottrop einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Das Unternehmen am Kruppwald legt großen Wert auf die Ausbildung des Nachwuchses, so liegt die Azubi-Quote seit Jahrzehnten konstant bei 10 %. „Wir sind stets auf der Suche nach talentiertem Nachwuchs“, unterstrich Dr. Claus-M. Müller und fügte hinzu: „Wir bilden jährlich 50 Auszubildende in verschiedenen technischen und kaufmännischen Berufen aus. Das ist für die langfristige Entwicklung unseres Unternehmens sehr wichtig.“

Im Januar dieses Jahres hatten Mitarbeiter der MC die Schulen besucht und das Unternehmen vorgestellt. Die Schüler hatten so bereits erste Einblicke erhalten und sich mit dem Unternehmen auseinandergesetzt, somit konnten sie sich auf den Dialog vorbereiten. Nach der eineinhalbstündigen Fragerunde luden die beiden Geschäftsführer der MC die Schüler noch auf einen Imbiss und weiteren Austausch ein.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel