Mehrfamilienhaus nachhaltig saniert

Laubengänge optisch aufgewertet

Triflex Bauchemie
Undicht und feucht: Durch Witterungseinflüsse und jahrelange Nutzung hatte die Oberfläche der Laubengänge, die als Zuweg zu den Wohnungen dienen, gelitten. Foto: Triflex

BRAUNSCHWEIG (ABZ). - Rutschsicher und dauerhaft dicht: Nach der Sanierung eines Mehrfamilienhauses an der Braunschweiger Magdeburgstraße sind die Laubengänge wieder langfristig vor eindringender Feuchtigkeit geschützt. Auf insgesamt 800 m² haben Fachverarbeiter der GEBOtherm GmbH das Balkon Beschichtungssystem Triflex BFS aufgebracht. Da der verwendete Flüssigkunststoff auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) sehr schnell aushärtet, konnten die Mieter ihre Wohnungen jederzeit betreten oder verlassen. Dank der Beschichtung mit Triflex BFS erstrahlen die Laubengänge optisch in neuem Glanz. Die Planung für die Sanierung hatte das Wiedemann & Martin Architekturplanungsbüro übernommen.Zentral gelegen, aber dennoch mitten im Grünen, liegt das achtstöckige Wohnhaus an der Braunschweiger Magdeburgstraße. Gebaut wurde das Haus im Jahr 1964 für 96 Mietparteien. Heute fällt es durch eine farbenfrohe Fassade ins Auge. Ihre Wohnungen erreichen die Mieter über Laubengänge, die jede Etage als außenliegende Galerie umlaufen. Durch jahrzehntelange Nutzung und Witterungseinflüsse waren die in Speis gelegten Betonplatten, die sich zuvor auf den Laubengängen befanden, undicht geworden. Abplatzungen der Farbe an der Unterseite der Laubengänge waren sichere Indizien für Feuchtigkeitsschäden an der Bausubstanz. Zudem stellte das Betreten des Fußbodens aufgrund fehlender Rutschhemmung besonders im Herbst und Winter eine Gefahr für die Bewohner dar. Ziel war ein neues Abdichtungssystem, das langfristig keine Feuchtigkeit mehr eindringen lässt, sowie eine rutschsichere und gleichzeitig optisch ansprechende Oberfläche bietet. Damit die Mieter ihre Wohnungen trotz der Sanierungsarbeiten erreichen konnten, waren eine kurze Aushärtungszeit und eine schnelle Verarbeitung des Materials weitere wichtige Auswahlkriterien.Der Bauherr Hermann Eppers, Inhaber der Eppers Wohnungsunternehmen KG, entschied sich für die Triflex Systemlösungen, da ihm die Schnelligkeit und Zuverlässigkeit des Produkts bereits bekannt waren. Die Fachverarbeiter der Firma GEBOtherm GmbH, Braunschweig, setzten für die Instandsetzung das Balkon Beschichtungssystem Triflex BFS ein. Der verschleißfeste, dickschichtige Verlauf Mörtel aufBasis von schnell reaktivem Polymethylmethacrylatharz (PMMA) härtet innerhalb kürzester Zeit aus. Dadurch gewährleistet er kurze Sperrzeiten und Bewegungsfreiheit für die Bewohner. Sowohl Flächen als auch Anschlüsse und Details lassen sich langzeitsicher abdichten. Die Oberfläche hält nach der Beschichtung mit dem System Triflex BFS auch starker mechanischer Belastung durch Publikumsverkehr stand. Sie ist wartungsfreundlich, wasserdicht und witterungsbeständig. Das Harz bietet eine dauerhaft rutschsichere sowie optisch ansprechende Oberfläche. Somit erfüllte das gewählte Balkon Beschichtungssystem Triflex BFS ideal die Anforderungen an die Sanierung.Zunächst schliffen die Handwerker die Betonplatten an und grundierten den Untergrund mit Triflex Cryl Primer 276. Als besondere Herausforderung bei der Detailabdichtung erwies sich das Einbinden der Entwässerungsrinnen auf allen Laubengängen. Dafür kam das Abdichtungssystem Triflex ProDetail zum Einsatz. Die langzeitsichere Lösung passt sich dank ihrer flüssigen Beschaffenheit jeder Form des Baukörpers an und dichtet ihn unterlaufsicher ab. Das 2-komponentige Abdichtungsharz lässt sich schnell verarbeiten und ist widerstandsfähig gegen Hydrolyse und Umwelteinflüsse. Auch Türschwellen, Wandanschlüsse, und Dehnungsfugen dichteten die Verarbeiter mit dem Harz ab. Anschließend applizierten sie die Beschichtungskomponente Triflex ProFloor RS 2K. Das Produkt ist eine fertige Mischung, die Harz- und Sandkomponente bereits vereint und auf der Baustelle nur um den Katalysator ergänzt werden muss. Im letzten Schritt versiegelten die Verarbeiter die Oberfläche mit Triflex Cryl Finish 205 mit Quarzsand und Triflex MicroChips-Einstreuung fein in der Farbausführung Kieselgrau.Da die Systemlösungen von Triflex auf fast allen gängigen Bodenbelägen haften, konnte das Beschichtungssystem Triflex BFS auf den vorhandenen Belag aufgebracht werden. Das sparte Zeit und Abrisskosten. Die Sanierung erfolgte ohne Staub und Dreck, und die Laubengänge mussten nur kurzzeitig gesperrt werden. Damit waren sowohl die Ansprüche der Bewohner als auch die des Bauherrn erfüllt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Entgeltgruppe 12..., Hannover   ansehen
Fachkraft (m|w|d) für Arbeitssicherheit, Pinneberg  ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen