Mitgliederversammlung des Rohrleitungsbauverbandes rbv

Neuer Vizepräsident gewählt

Köln (ABZ). – Mitte April fand die Online-Premiere der Mitgliederversammlung des Rohrleitungsbauverbandes e. V. (rbv), Köln statt. Aus allen 16 Bundesländern konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstmalig "auf Abstand" vor heimischen Bildschirmen die Berichte von Vorstand und Geschäftsführung, aus dem Technischen Lenkungskreis sowie aus dem Ausschuss für Personalentwicklung verfolgen. Die schon im letzten Jahr turnusgemäß anstehenden Wahlen konnten nun erfolgreich durchgeführt werden. In ihren Ämtern bestätigt wurden rbv-Präsident Fritz Eckard Lang und sein Vizepräsident Andreas Burger. Für den aus dem Amt scheidenden Manfred Vogelbacher wurde Dr. Ralph Donath in das Amt des Vizepräsidenten gewählt.
Rohrleitungsbauverband e. V. (rbv) Baustoffe
Von der Mitgliederversammlung als Nachfolger von Manfred Vogelbacher neu in das Amt des rbv-Vizepräsidenten gewählt: Dr. Ralph Donath. Foto: rbv

"Wenn wir uns bislang mit großem Erfolg dem für die kommenden Generationen so wichtigen Ausbau und Erhalt der leitungsgebundenen Infrastrukturen als Herausforderungen gestellt haben, so gilt es nun auch, neue Hürden zu nehmen", wies Präsident Lang auf anstehende Aufgaben hin.

Die Zukunftsthemen der Branche seien allen hinlänglich bekannt. "Digitalisierung, Europäisierung, der Fachkräftemangel oder der Um- und Ausbau unserer Netze in Richtung einer erfolgreichen Energiewende – das alles hatten wir schon lange auf unserer Agenda – aber jetzt in den Zeiten von Corona müssen wir gleichermaßen mit Weitsicht und Handlungsstärke auf die aktuelle Gefährdungssituation reagieren", erläutert Lang. Dieser Fülle an Aufgaben könne man nur im Schulterschluss mit starken Partnern der Branche gerecht werden. Der Verband habe mit seinem wichtigsten Partner DVGW und mit der Bundesfachabteilung Leitungsbau im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie erfolgreich die Initiative 'Zukunft Leitungsbau' entwickelt.

Lang kommentiert: "Ziel dieses partnerschaftlichen Handelns ist es, langfristig Impulse für eine zukunftsorientierte Zusammenarbeit zwischen Versorgungsunternehmen und Leitungsbauern zu geben, damit die immensen Herausforderungen, vor denen wir stehen, kooperativ gemeistert werden können. Nun liegt es an uns, die Themen unserer Branche in das Bewusstsein aller Marktteilnehmer zu bringen!" Aber nicht nur die Digitalisierung verändere das Arbeiten der im Leitungsbau tätigen Unternehmen. Wasserstoff als Hoffnungsträger einer dekarbonisierten Welt müsse durch Leitungen geführt werden, die von den rbv-Mitgliedsunternehmen gebaut oder modifiziert werden, informierte rbv-Hauptgeschäftsführer Dieter Hesselmann.

Vor diesem Hintergrund müsse der Verband nun neue Kenntnisse erforschen und für Leitungsbauer aufbereiten. Bei allen Change-Prozessen der Branche seien qualifizierte Unternehmen und deren Mitarbeiter, die nach belastbaren technischen Regeln arbeiten, diejenige Konstante, die seit 70 Jahren als Goldstandard des Leitungsbaus hierzulande einen Unterschied macht.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Bergbauingenieur (m/w/d) / Rohstoffingenieur..., Hildesheim   ansehen
Leitung des Planungs- und Naturschutzamtes..., Osterholz  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen