Anzeige

Modellierung von Brücken

BIM-Lösung ermöglicht Gestaltungsfreiheit

Parametrische Modellierung von Beton- und Verbundbrücken mit Allplan Bridge.

München (ABZ). – Allplan, internationaler Anbieter von offenen Lösungen für Building Information Modeling (BIM), präsentiert mit Allplan Bridge erstmalig eine leistungsstarke Lösung, die gezielt für die parametrische Modellierung von Brücken entwickelt wurde. In der aktuellen Ausbaustufe ist die Software besonders auf die Anforderungen der Planung von Beton- und Verbundbrücken zugeschnitten. Sie unterstützt Ingenieure vom ersten Konzept bis zu den fertigen Ausführungsplänen. Dank der parametrischen Beschreibung des Brückenmodells wird die Brückenplanung laut Herstellerinformationen so einfach, schnell und flexibel wie nie zuvor.

Das neue Allplan Bridge wurde von ausgewiesenen Experten, dem Allplan Infrastructure Team aus Graz, von Grund auf neu entwickelt. Es ist speziell auf die Bedürfnisse von Brückenbauingenieuren zugeschnitten. Selbst komplexe Geometrien mit hohem Detaillierungsgrad lassen sich auf einfache Weise erfassen. Im ersten Schritt übernimmt der Anwender vom Trassenplaner eine oder mehrere Achsen oder definiert diese im Grundriss und Profil selbst. Im zweiten Schritt wird ein typischer Brückenquerschnitt erzeugt. Dabei können Abmessungen und Winkel durch Variablen festgelegt werden. Im dritten Schritt werden die Änderungen der Variablen entlang der Brückenachse beschrieben. Dies erfolgt komfortabel über Tabellen oder Formeln. Abschließend wird aus den zuvor eingegeben Informationen die Variation der Brücke über die gesamte Länge automatisch und fehlerfrei berechnet. Einfacher und schneller lasse sich das komplette, mit Parametern beschriebene, 3D-Modell einer Brücke nicht erstellen, so der Hersteller.

Bei jedem Brückenprojekt gehören Planungsänderungen zur Tagesordnung. Bislang konnte das Einpflegen der daraus resultierenden Modelländerungen sehr zeitaufwändig sein, im schlimmsten Fall musste das Modell komplett neu aufgebaut werden.

Mit Allplan Bridge stellen Planungsänderungen kein Problem mehr dar. Das parametrische Modell bilde hierfür eine ideale Grundlage. Aufgrund des mit Parametern beschriebenen Modells werden Änderungen nur an einer Stelle vorgenommen, alle verknüpften Elemente werden automatisch angepasst. Ändert sich bspw. die Geometrie einer Achse, passt sich der gesamte Brückenüberbau automatisch an. Änderungen eines Bausegments haben Auswirkungen auf alle mit diesem Bausegment verknüpften Elemente. Das bedeutet, dass bspw. auch die Brückenpfeiler automatisch entsprechend der neuen Achse platziert werden.

Der Import von geodätischen Daten aus der Straßenplanung (Straßenachse) als Basis für die Auslegung der Brückenachse erfolgt bei Allplan Bridge über die offene BIM-Plattform Allplan Bimplus. Der Anwender muss die Daten lediglich übernehmen und kann sofort mit der Brückenplanung beginnen. In Allplan Engineering steht der komplette Funktionsumfang zur weiteren Detaillierung einschließlich Vorspannung und Bewehrung sowie zur Planerstellung zur Verfügung. Die Weitergabe des kompletten Brückenmodells an eine Statik-Lösung erfolgt ebenfalls direkt aus Allplan Bridge.

Im Vergleich zu parametrischer CAD-Software aus dem Maschinenbau oder einer traditionellen Planung in 2D sei das Arbeiten mit Allplan Bridge sehr komfortabel und zeitsparend. Dies resultiere zum einen daraus, dass Funktionsumfang, Benutzeroberfläche und Arbeitsabläufe exakt auf die Brückenplanung abgestimmt sind. Zum anderen reagierten parametrische CAD-Systeme aus dem Maschinenbau unter Umständen sehr sensibel. So könne es vorkommen, dass verschiedene Lösungen oder auch gar keine Lösung gefunden wird.

Die parametrische Modellierung in Allplan Bridge verwendet dagegen einen völlig anderen Ansatz, mit dem sichergestellt wird, dass das parametrische Modell eindeutig beschrieben ist und es in jeder Situation genau eine Lösung gibt. Ein weiterer Vorteil liege in der effizienteren Berechnung des resultierenden Modells. Selbst komplexe Modelle seien quasi auf Knopfdruck aktualisiert.

Die Software lässt sich auf mehreren Bildschirmen gleichzeitig anwenden. Sie passt ihre Benutzeroberfläche selbständig an die jeweilige Monitorgröße und -auflösung an und ist auch für den Einsatz mit besonders leistungsfähigen, hochauflösenden Geräten (4K/UHD mit 3840x2160 Pixeln und mehr) geeignet.

Damit gerade bei langwierigen Arbeitsprozessen die Daten immer sicher zur Verfügung stehen, ist in Allplan Bridge eine Datenbank hinterlegt. Sie speichert laufend Änderungen und ergänzt die bestehenden Daten automatisch. Datenverluste sind somit nahezu ausgeschlossen.

Das in Allplan Bridge generierte parametrische 3D-Brückenmodell lässt sich in einzelne Bausegmente gliedern. Diese können nach Allplan Bimplus übertragen und dort mit zeitspezifischen Attributen verknüpft werden.

So lässt sich ein zeitlicher Bauablauf beschreiben und visualisieren. Allplan 2018-1 inkl. Allplan Bridge steht als kostenlose 30-Tage-Testversion ab sofort zum Download zur Verfügung.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=327++389++416&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel