Anzeige

Multitalente

Druckluft im GaLaBau vielfältig einsetzen

Kaeser, GaLaBau Nürnberg

Den M31 gibt es neben der straßenfahrbaren auch in einer stationären Variante, die sich leicht auf einem Lkw montieren lässt. Dank tief angeordneter Bedientafel ist ein komfortables bedienen bei Fahrzeugaufbau sichergestellt.

Coburg (ABZ). – Druckluftspaten, -erdraketen, -hämmer, Druckluft zum Reinigen, Warten, Reparieren: Der Einsatz von Druckluft im Garten- und Landschaftsbau ist vielfältig – und dank moderner Mobilair-Kompressoren kann er auch kostengünstig und energieeffizient sein, heißt es vonseiten des Herstellers Kaeser. Die hochmodernen Kompressoren von Kaeser seien wendig, leistungsstark und sparsam.

Das umfangreiche Programm, das auf der GaLaBau (Halle 7, Stand 111) gezeigt wird, ist ideal für den wirtschaftlichen Drucklufteinsatz beim Bau und bei der Pflege von Grünanlagen und dank moderner PE-Haube auch noch kratzfest und korrosionsfrei. Ob nun M13, M20 PE, M27 PE oder M31 PE: Kaeser hat für jeden Bedarf den richtigen Kompressor. Der M13 betreibt Drucklufthämmer, -bohrmaschinen, -sägen, -schleifmaschinen, -schrauber oder auch Erdraketen mit einer Liefermenge von 1,2 m³ Druckluft pro Minute bei 7 bar. Wird ein höherer Druck benötigt, stehen auch 10-, 12- und 13-bar-Versionen zur Verfügung.

Dank seiner ausgefeilten Konstruktion zeigt der M20 laut Hersteller, dass Leistungsstärke nicht unbedingt an ein hohes Betriebsgewicht gekoppelt sein muss und der M27 PE und der M31 PE sind ohnehin echte Multitalente. Für kühle und trockene Druckluft können sie mit Nachkühler und Kondensatabscheider ausgestattet werden. Für spezielle Einsatzarten gibt es vom M27/31 neben der straßenfahrbaren auch eine stationäre Version, die sich z. B. gut auf einer Lkw-Ladefläche installieren lässt. Wenn neben Druckluft auch Strom benötigt wird, können M27/M31 PE auch mit einem inrtegrierten 6,5-kVA-Generator geliefert werden.

Die Schraubenkompressoren mit dem energiesparenden "Sigma Profil" sind für hohe Dauerbelastungen ausgelegt und werden von leistungsstarken Motoren angetrieben. Eine kontinuierliche Liefermengenregelung passt die Förderleistung des Kompressors rasch und genau dem jeweiligen Druckluftbedarf an. Das reduziert zusätzlich den Kraftstoffverbrauch der ohnehin sparsamen Anlage. Auch kalte Morgenstunden können den Kompressor nicht schrecken: Eine serienmäßig eingebaute, patentierte Anti-Frost-Regelung schützt die eingesetzten Werkzeuge vor Frost- und Korrosionsschäden.

Die M20 PE bis 31 PE sind mit einer korrosionsfreien, rotationsgesinterten PE-Haube ausgestattet. Die Anlagen sind dadurch leise und entsprechen den neuesten Schallemissionsvorschriften.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=145&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel