Anzeige

Mit Schneeflockenmarkierung

Gemischter Einsatz möglich

Die Reifen für Sattelzüge im Baustelleneinsatz sowie Lkw in der Abfall-, Recycling- und Holzindustrie haben eine breite Lauffläche und bieten ein gleichmäßiges Abriebbild gepaart mit einer guten Bremsleistung und Nasshaftung.

Hanau/Wien/Volketswil (ABZ). – Goodyear bringt den neuen Omnitrac T für Flotten im gemischten Einsatz auf den Markt: Der Anhängerreifen komplettiert die Omnitrac-Reifenserie, die sich vor allem für Nutzfahrzeuge eignet, die überwiegend auf Straßen unterwegs sind, aber auch auf unbefestigten Fahrwegen, wie es auf Baustellen der Fall ist. Omnitrac-T-Trailer-Reifen haben die 3PMSF-Schneeflockenmarkierung und erfüllen damit auch die strengen Anforderungen an Winterreifen. Herstellerangaben zufolge sind sie laufleistungsstark und robust und bieten einen guten Grip auf der Straße und im Gelände.

Mit der Einführung des Omnitrac T trägt nun die gesamte Omnitrac-Reifenfamilie von Goodyear das Schneeflockensymbol (3PMSF). So kann der ganze Zug mit Reifen ausgestattet werden, die auch die strengen gesetzlichen Anforderungen an Winterreifen erfüllen. In Deutschland profitieren Flottenmanager zudem von der De-minimis-Förderung für Trailer-Reifen mit dem entsprechenden Reifenlabel (Schneeflockensymbol).

Die Reifen für Sattelzüge im Baustelleneinsatz sowie Lkw in der Abfall-, Recycling- und Holzindustrie haben eine breite Lauffläche und bieten ein gleichmäßiges Abriebbild, eine gute Bremsleistung und Nasshaftung. Sie sind laut Goodyear verletzungsresistent und widerstandsfähig gegen Risse und Ausbrüche. Ihre Karkasse sei zudem sehr haltbar, was die Laufleistung des Reifens erhöhe und seine Runderneuerungsfähigkeit verbessere. Ihr Profil ist so gestaltet, dass sich Schmutz und Steine darin kaum verfangen können oder durch die Abrollbewegung schnell wieder ausgeworfen werden.

Durch die Omnitrac-Garantie1 von Goodyear sind Flotten zusätzlich abgesichert. Sie gilt bei unbeabsichtigten Einfahrverletzungen, durch die ein Reifen, der vorab registriert wurde, nicht mehr repariert werden kann und nicht mehr verwendet werden kann.

Alle Omnitrac-Reifen können nachgeschnitten und runderneuert werden. Das sogenannte Multi-Leben-Konzept bietet dem Flottenmanager damit eine längere Nutzungsdauer und maximale Reifenleistung. Das verringere die Kilometerkosten, sei gut für die Umwelt und trage zu einer deutlichen Reduzierung der Gesamtbetriebskosten einer Flotte bei. Außerdem sind sie mit RFID-Chips ausgestattet. So können sie einfach identifiziert und mit einem Reifenmanagementsystem vernetzt werden.

Das RFID-Symbol auf der Seitenwand des Reifens kann zudem abschreckend auf Diebe wirken, da die Reifen identifizierbar sind. Den neuen Omnitrac T gibt es ab sofort in der Größe 385/65R22.5 HL mit einem Lastindex von 164.

Neben der Omnitrac-Reifenfamilie bietet Goodyear auch die Reifenserie "Omnitrac Heavy Duty" an. Diese legt den Schwerpunkt auf Fahrzeuge, die überwiegend in schwerem Gelände arbeiten und nur kurze Strecken auf befestigten Straßen zurücklegen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel