Schere ISS 45/90 im Einsatz

Kosciuszko Bridge in New York komplett zerlegt

Indeco Brücke Abbruch
Die im Jahre 1939 erbaute Kosciuszko Brücke in New York musste abgerissen werden. Foto: Indeco

New York/USA (ABZ). – Die im Jahr 1939 eröffnete Kosciuszko Bridge überquerte den Newtown Creek zur Verbindung der Stadtteile Brooklyn (bei Green Point) und Queens (auf der Höhe von Maspeth). Die insgesamt 1835 m lange Brücke wurde jüngst für den Verkehr gesperrt, damit mit dem Abriss begonnen werden konnte.Obwohl größere Instandhaltungsarbeiten zuerst 1973 und dann erneut zwischen 1996 und 1997 vorgenommen worden waren, wurde die Brücke seit Anfang dieses Jahrtausends ständig überwacht. Aus diesem Grund hat das Ministerium für Verkehr und Infrastrukturen des Staats New York (NYS-DOT) 2009 einen Plan für den Bau zwei neuer Schrägseilbrücken ausgearbeitet, die zwar den Namen der alten Brücke beibehalten, sie aber ersetzt werden, um so die Verkehrsführung in diesem Bereich von New York erheblich zu verbessern.Der Bau der neuen Schrägseilbrücke wurde an eine Arbeitsgemeinschaft (ARGE) vergeben, die aus Skanska, Kiewit und ECCO-III Enterprises besteht. Der ARGE wurde jedoch auch der Abriss der alten Brücke übergeben, der damit begann, dass das mittlere Spannfeld, das den Newtown Creek überquerte (91,5 m lang, 27,12 m breit und mit einem Gewicht von 2268 t), vom Rest der Brücke abgetrennt wurde. Nachdem es mit Hilfe eines Hydraulikwindensystems um 38 m abgesenkt worden war, wurde es auf Lastkähne geladen und zu einem Recyclinghof gebracht, wo es in Einzelteile zerlegt wurde. Es blieb jedoch das Problem des Abrisses der zwei Zufahrtsrampen von Queens und Brooklyn aus, die den größten Teil der gesamten Brücke ausmachten (zusammen waren sie mehr als 1700 m lang). Es handelte sich um 21 Spannfelder mit lichten Weiten zwischen 36 und 70 m, die auf Pfeilern aus Stahlbeton mit einem Gewicht von insgesamt 31 500 t Stahl und mehr als 68.000 m³ Stahlbeton ruhten.Nach einer sorgfältigen Prüfung der Originalzeichnungen wurde den Verantwortlichen deutlich, dass die wirksamste Methode für den Abriss des Kunstbaus darin bestand, ihn an bestimmten Punkten zu zerlegen und dann mit Hilfe des Sprengstoffs in einer einzigen Sprengung für alle 21 Spannfelder auf einem Erdbett "abzulegen", das den Aufprall auffangen würde. Danach sollte der Kunstbau am Boden mit mechanischen Systemen zerkleinert werden (Scheren für die Elemente aus Stahl und Hydraulikhammer für die Pfeiler aus Stahlbeton).Der Abbruch der Kosciuszko Bridge wurde von der ARGE an Breeze untervergeben, einem der wichtigsten Fachunternehmen auf diesem Bereich in der Stadt New York, das bereits große und komplexe Abbrucharbeiten vorgenommen hat, wie die des alten Stadions Shea und des Hotels Dorset, wodurch die Erweiterung des Museum of Modern Art (MOMA) möglich wurde.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Indeco Brücke Abbruch
Das Zerschneiden der Teilstücke war für die Indeco-Schere ISS 45/90 mitunter schwierig, doch lieferte sie ein hervorragendes Ergebnis. Foto: Indeco

Angesichts des Ausmaßes der Brücke und der Zeit, die bis zum Abschluss der Abrissarbeiten gewährt wurde, hat Breeze beschlossen, den Einsatz von Schweißbrennern soweit wie möglich einzuschränken und statt dessen an Bagger angebaute Hydraulikscheren zu verwenden. Aus diesem Grund hat Breeze zu seiner Ausstattung an Maschinen und Werkzeugen die neue Indeco-Schere ISS 45/90 beim Vertriebshändler Alessi Equipment hinzugekauft. Der Abriss begann am ersten Spannfeld auf der Seite von Queens; dieses wurde vollständig mit der Schere abgerissen, ohne mit dem Sprengstoff zu arbeiten. Zum einen, weil man nicht die einzige Zufahrt zur letzten Ausfahrt in Richtung Brooklyn sperren konnte, und zum anderen, weil eine Sprengung Stress für die nächsten Spannfelder hätte verursachen können, die bereits für den späteren Abbruch mit Sprengstoff vorbereitet waren. Die Anzahl der tragenden Elemente der Brücke und ihre Abmessungen erforderten eine Schere mit hoher Leistung und Robustheit. Die Flansche einiger IPE-Träger hatten eine Dicke von 2 Zoll (mehr als 5 cm), während die oberen Träger 34 cm hoch und 54 cm breit und aus 32, 19, 16 und 13 mm dicken Stahlelementen gefertigt waren. Das Unternehmen Breeze, schon länger Indeco-Kunde (das Unternehmen verfügt über 22 Hämmer, zwei Scheren und zwei Greifer Multi Grab), hat also beschlossen, die ISS 45/90 nicht nur aus Markentreue zu erwerben, sondern weil die Schere laut Herstellerangaben die beste in ihrer Gewichtsklasse (9700 kg) hinsichtlich Schneidkraft (2500 t), maximaler Kraft an der Spitze (275 t) und größter Öffnungsweite (1100 mm) ist. Die ISS 45/90 ist komplett aus Hardox gefertigt und dank ihres Zylinders, der Drücken bis zu 700 bar standhalten kann, ist sie strukturell robust genug und hat die Leistung, die sie für jede Art von Eingriff braucht.Die Schere ist laut Hersteller außerdem mit einer doppelten Führung ausgestattet, die die Backen perfekt parallel hält und so Verbiegungen über die gesamte Schnittbewegung verhindert. Das doppelte Eilgangventil beschleunige die Bewegung der Backe (wodurch sie sich schneller öffnet und schließt und also die Produktivität verbessert), während das doppelte Schneidsystem an der oberen und unteren Spitze eine wirksamere Schnittprogression gewährleiste, heißt es von Herstellseite weiter. Wie alle Indeco-Scheren verfüge die ISS 45/90 ferner über ein sehr günstiges Gewichts-/Leistungsverhältnis, das zu einer höheren Effizienz des Werkzeugs beitrage.Breeze hat das Werkzeug an einen Bagger Komatsu PC800 mit einer Spezialplatte angebaut, die eine sichere Befestigung erlaubt. Manchmal erwies sich das Schneiden der verschiedenen Elemente wegen ihrer Ausmaße als schwierig. Bekanntlich biegt die Schere beim Schneiden von IPE-Trägern zuerst den Steg und die Flansche und verdoppelt (oder verdreifacht mitunter) so die zu schneidende Materialdicke. Trotz der Abmessungen der Brückenglieder und der enormen Menge Stahl, die getrennt werden muss, sind die Leistungen der ISS 45/90 laut Hersteller immer hervorragend.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen