Anzeige

Schutz bei höchstem Komfort

Gesichtsschutz nach Kundenwünschen entworfen

Honeywell, Berufsbekleidung, Sicherheit

Turboshield ist nach Aussage des Herstellers der erste mit A bewertete Gesichtsschutz auf dem Markt.

ROISSY/FRANKREICH (ABZ). - Honeywell, einer der weltweit größten Anbieter von persönlicher Schutzausrüstung (PSA), hat kürzlich Turboshield vorgestellt, den nach Aussage des Unternehmens ersten mit A bewerteten Gesichtsschutz auf dem Markt.

Der Turboshield ist ein neues Gesichtsschutzsystem, dessen einzigartige, patentierte und zum Patent angemeldete Funktionen auf gründlicher Kundenforschung basieren, so der Hersteller. Neben einem hohen Komfort auch bei längerem Tragen bietet das System einen sehr einfachen Visierwechsel, verbesserten Schutz und optimale Ausgewogenheit, wenn es zusammen mit einem Helm verwendet wird. Das Gesichtsschutzsystem besteht aus einem Kopfschutz, einem Helmhalter und Ersatzvisieren, die aus Gründen maximaler Flexibilität alle separat erworben werden können.

Turboshield ist laut Hersteller die perfekte Lösung für Arbeiter in fast jeder Branche, die in ihrer Arbeitsumgebung fallenden oder fliegenden Objekten, Schlageinwirkungen, Spritzern sowie UV-Strahlung und Schmutzpartikeln in der Luft ausgesetzt sind. Das Turboshield-System, so der Hersteller, stehe für Honeywells Verpflichtung, seinen Kunden zuzuhören, Technologie und Innovation der Spitzenklasse einzuführen und Produkte zu entwerfen, die im Bereich der Sicherheit für grundlegende Veränderungen sorgen. "Wir sehen unsere Aufgabe darin, einen Gesichtsschutz zu entwerfen, der die heutigen Beschäftigten mit dem Schutz, dem Komfort und der Benutzerfreundlichkeit ausstattet, die sie benötigen und verdienen", sagt Christine Mello, Produktmanagerin für Gesichtsschutzsysteme bei Honeywell Safety Products. "Nachdem wir Kunden rund um die Welt besucht und uns über die Probleme deren Mitarbeiter und Sicherheitsfachkräfte vor Ort informiert haben, konnten wir ein Produkt entwerfen, das in einem wahrhaft revolutionären Gesichtsschutzsystem alle Prioritäten der Kunden berücksichtigt hat."

Für hervorragenden Komfort sorgt beim Turboshield-System u. a. ein patentiertes, flexibles Spannsystem, das im Vergleich zu herkömmlichen Spannsystemen eine 300 % größere Kontaktfläche (Angaben des Herstellers) bietet und Druckpunkte beim alltäglichen Gebrauch verhindert. Ein zum Patent angemeldetes, sicheres Entriegelungssystem per Knopfdruck ermöglicht einen äußerst einfachen Wechsel des Visiers innerhalb von Sekunden. Große, ergonomische Justierungsknöpfe ermöglichen dem Anwender zudem eine individuelle und optimale Einstellung der Passform, ohne dass z. B. Schutzhandschuhe ausgezogen werden müssen.

Durch das patentierte Doppelscharniersystem des Turboshield-Helmhalters kann das Visier etwa 17 cm über den Kopf zurückgeschoben werden, um die Balance und Gewichtsverteilung zu verbessern, wobei gleichzeitig die Kopffreiheit um bis zu 10 cm erhöht wird.

Das Design verfügt zudem aus Kompatibilitätsgründen über Zubehör-Schlitze zur Nutzung zusätzlicher persönlicher Schutzausrüstung. Der einzigartige, integrierte Randschutz sorgt für lückenlosen Verschluss und schützt zudem vor Schmutz von oben. Der Helmhalter ist kompatibel mit Kopfbedeckungen von Honeywell und den meisten anderen führenden Marken. Turboshield-Kopfschutz und -Helmhalter sind mit der ganzen Honeywell-Produktfamilie der Supervizor-Spezialvisiere kompatibel (einschließlich der mit Gold, Triacetat und Acetat beschichteten) und verleiht der Produktreihe damit zusätzliche Flexibilität.

Das einzigartige, torisch geformte Turboshield-Visier bietet eine exzellente Sicht, ein verbessertes Sichtfeld und 50 % mehr Kinnbedeckung als herkömmliche zylindrische Visiere, ohne dass sperriges Zubehör benötigt wird. Ersatzvisiere sind in Klar, Grau, UV/IR Schutzstufe 3.0 oder 5.0 verfügbar. Die bewährte, duale Kratzfest-/Anti-Beschlag-Beschichtung ist bei den klaren und grauen Visieren optional, verlängert die Tragedauer und mindert das Beschlagen.

Das Turboshield-System ist gemäß EN166 zertifiziert.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=76++341&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 36/2014.

Anzeige

Weitere Artikel