Sicherheit und Gesundheit beim Schleifen

Staub im Handumdrehen in den Griff bekommen

Seelbach Betonbohren und -sägen
Dank flexibler Gummimanschette kann die Staubschutzhaube schnell und einfach an verschiedene Schleifwerkzeuge angebracht werden. Foto: Seelbach international

Rennerod (ABZ). – Wer Beton oder Steinmaterialien mit Schleifwerkzeugen behandelt, sollte sich anfallenden Staub nicht nur mit einer Schutzbrille fern halten. Dank der neuen "Competition"-Staubschutzhaube von der Seelbach international GmbH kann Schleifen gesundheits- und werkzeugschonend gelingen. Die Haube umfasst Schleifscheiben bis 125 mm Ø direkt an der Schleifmaschine und kann mit einem Adapterring an sämtliche Maschinen namhafter Hersteller angebracht werden. Beim Schleifen von Beton, Fliesen, Ziegel und Sandstein entsteht meist mineralischer Schleifstaub, der oft unkontrolliert und in großen Mengen in die Umgebung geblasen wird und somit beim Bedienen von Schleifwerkzeugen die Sicht erschwert. Doch nicht nur das: Der Staub ist nach Angaben von Seelbach international teilweise sogar giftig und damit hochgradig gesundheitsgefährdend – auch nach Jahren könne dieser noch schwere Erkrankungen der Atemwege wie etwa Silikose oder Lungenkrebs hervorrufen. Daher rät der Staubschutzhauben-Hersteller, diesen nicht einzuatmen. Die BG Bau empfehle zwar, staubarme Systeme mit passenden Entstaubern zu nutzen, doch würden sich viele Arbeiter bspw. am Bau lediglich mit einer Schutzbrille schützen.

Um das Einatmen des Schleifstaubs zu vermeiden und die Staubemissionen generell zu verringern, sollte eine Staubschutzhaube Seelbach zufolge am Schleifwerkzeug angebracht werden. Diese sau-ge den entstehenden Schleifstaub kontrolliert ein und schütze Maschinenbediener vor gesundheitlichen Gefährdungen. Eine zuverlässige Staubschutzhaube sei die neue "Competition" von Seelbach international. Geschäftsführer Thomas Wolf: "Competition sagt unangenehmem Staub den Kampf an. Damit wird die Arbeit – bspw. mit einem Winkelschleifer – deutlich angenehmer. Der anfallende Schleifstaub wird kontrolliert eingesogen. So hat der Bediener eine bessere Sicht und kann staubfrei atmen."

Durch eine flexible Gummimanschette lasse sich die Staubschutzhaube an verschiedene Schleifwerkzeuge anbringen. Es spiele keine Rolle, ob das Werkzeug neu oder fast abgenutzt ist – die Haube passe sich automatisch in der Höhe an. Durch die Gummimanschette soll sie stets bündig auf der Betonoberfläche sitzen. Eine präzise Saugeinstellung sei durch die eingebaute Vakuum-Entlüftung sichergestellt. Die Ansaugleistung lasse sich mittels Einstellrad individuell regulieren. So könne ein Bediener schnell den Unterdruck bei einem zu starken Saug-Vakuum reduzieren. Auch in etwas kniffligeren Fällen erfülle die Haube ihren Zweck. "Wird ein Winkelschleifer an einem Rand entlang eingesetzt, lässt sich der Gehäusedeckel der Staubschutzhaube ganz einfach aufklappen. Somit ist auch eine bis zu 99 % staubfreie Randbearbeitung problemlos möglich", bekräftigt Wolf. Die Klappe lasse sich ohne Werkzeugausbau mittels eingebauter Scharniere schnell öffnen und schließen.

Für eine vielseitige Nutzung der Hau-be biete Seelbach international verschiedene kompatible Adapterringe an, mit denen die Haube an Schleifwerkzeuge verschiedener führender Hersteller befestigt werden kann. Wolf ergänzt: "Praktisch: Der Außendurchmesser des Ansaugstutzens passt außerdem genau auf den Pullman Ermator Staubsauger S 26, den wir ebenfalls anbieten. Damit lässt sich auch bei längerem Einsatz eine entsprechend große Menge Schleifstaub einfangen."

Um die Lebensdauer der Haube so lan-ge wie möglich auszureizen, gebe es5 mm breite, austauschbare Nylon-Gleitringe, die die vorher angebrachten bei großer Abnutzung durch häufigen Einsatz – und damit viel Kontakt auf Betonflächen – ersetzen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Bergbauingenieur (m/w/d) / Rohstoffingenieur..., Hildesheim   ansehen
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Betonbohren und -sägen bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Seelbach bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen