Anzeige

Spezialtieflader sind gefragt

Mehr Container sollen transportiert werden

Der Tandem-Tieflader Typ 682/14000 kann auf seiner 7,2 m langen Ladefläche Baumaschinen, Container, Abrollcontainer und Langmaterial transportieren.

Geseke (ABZ). – Auf dem Bau sind vermehrt Spezialtieflader gefragt, die die häufigsten Anwendungsfälle mit einer Transportlösung abdecken. Darauf weist die Anhänger-Manufaktur Blomenröhr Fahrzeugbau aus Geseke/Westfalen hin. So sollten Tieflader neben Baumaschinen und Langmaterial immer öfter auch Container transportieren. Dazu würden die Baucontainer gehören, die als Lagercontainer für Material oder auch als Sozial- beziehungsweise Waschraum für Mitarbeiter genutzt würden. Gerade Letztere seien derzeit ein Muss auf den Baustellen. "Aber auch Abrollcontainer sollen transportiert werden können", so das Unternehmen über die Wünsche der Kunden. Ein Tieflader von Blomenröhr sei die Transportlösung für diese vielfältigen Anforderungen.

Als Beispiel nennt das Unternehmen einen Tieflader, der bei 15 t Gesamtgewicht und 7,2 m Ladeflächenlänge eine Nutzlast von 10 500 kg hat. Er sei mit einer Schwenköse 40 auf 50 mm ausgestattet, so dass ihn verschiedene Zugfahrzeuge ziehen könnten. Die Ladehöhe sei mit in etwa 90 cm sehr niedrig. Daher sei der Anhänger gut geeignet, um Baumaschinen zu transportieren. Auf einem Podest auf der Stirnwand kann die Baggerschaufel abgelegt werden. Vorne und hinten in der Ladefläche sind Containerverriegelungen eingebaut, um die Baucontainer einfach und fachgerecht zu sichern. Um hochstehende Ladung nach vorne zusätzlich abzusichern, können vier Rungen im Boden eingesteckt werden. Ansonsten sind diese unter der Ladefläche verstaut.

Im Boden sind Mulden nach Maß eingearbeitet, um Abrollcontainer zu transportieren. Die Containerrollen laufen über verstärkte Laufflächen entlang der Führungsschienen (steckbar) und versinken in den Mulden, erläutert Blomenröhr. So würden die Kufen des Containers plan auf den Laufflächen aufliegen. Die Abrollcontainer müssten vorne und hinten noch mit Zurrketten gesichert werden.

Mulden für Abrollcontainer.

Es gebe eine große Anzahl von seitlichen Zurrmulden und -löchern, um Langmaterial oder Paletten einfach zu sichern, so das Unternehmen. An den Bordwänden sind Netzhaken angebracht. So können Netze über die Ladung gespannt werden.

Das Fahrzeug ist mit einer Voll-LED Beleuchtung mit zusätzlichen LED-Rückfahrscheinwerfern und Rundumkennleuchte ausgestattet. Für eine gute Korrosionsbeständigkeit ist das Chassis feuerverzinkt, die Achsen und Anbaukomponenten unter dem Chassis in Weiß-Aluminium lackiert. Kunden können Bordwände und Rampen im Farbton ihres Fuhrparks lackieren lassen.

Wer durch die Anschaffung in Zeiten der Corona-Krise einen zu hohen Verlust an Liquidität befürchte, der könne auch auf die Finanzierungskonditionen von Blomenröhr in Zusammenarbeit mit der BNP Paribas zurückgreifen, empfiehlt das Unternehmen. Kunden könnten dabei unter verschiedenen Laufzeiten wählen und variable Anzahlungen oder Sondertilgungen leisten. Es sei auch möglich, Ratenausstände in den Wintermonaten oder zu Beginn der Finanzierung zu vereinbaren.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel