Anzeige

Systemlösungen und Bautechniken

Dank Vorfertigung Kosten senken

KS*, Kalksandstein, Mauerwerksbau

Serielles Bauen mit großformatigen Kalksandstein-Bausystemen ist eine der besten und effektivsten Lösungen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, so der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, KS*. Die Kosteneffizienz sei geprägt durch kurze Bauzeiten bei der Rohbauerstellung, Qualitäts- Ausführungs- sowie Terminsicherheit. Darüber hinaus sei das Bauen mit vorgefertigten KS-Elementen durch nachhaltige Bautechniken und hohen Wohnkomfort qualifiziert. Mehr dazu lesen Sie auch im Bericht "Dank Vorfertigung . . ." auf Seite 15.

Hannover (ABZ). – Schon frühzeitig hat KS*, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, nach eigener Aussage die kostensenkenden Potenziale im massiven Mauerwerksbau durch werkseitige, serielle Vorfertigung von Kalksandsteinelementen erkannt. Mit der Entwicklung und stets weiterführenden Optimierungen großformatiger KS-Bausystemen wie den Produktprogrammen KS-Plus und KS-Quadro stehen modulare Bauweisen und -techniken zur Verfügung, die Zeit- und Kosteneinsparungen effektiv und sicher erfüllen. Gleichzeitig bieten die im KS-Werk vorproduzierten Elemente Flexibilität in der Grundrissgestaltung sowie eine hohe energetische und bauphysikalische Leistungsfähigkeit. Bauunternehmer profitieren darüber hinaus von dem engmaschigen, mittelstandsgeprägten Beraternetz, das regional zu allen Fragen des konstruktiven Mauerwerksbaus zur Verfügung steht.

Auf Wunsch wird das Baustellenpersonal vor Ort in die jeweiligen Arbeitstechniken eingewiesen und geschult. Peter Theissing, Geschäftsführer KS-Original GmbH, Hannover: "Gemeinsam ist den KS-Bausystemen die Bauausführung mit dem Nut-Feder-System an den Stirnseiten, das unter anderem auch die Technik des Stumpfstoßes ermöglicht. Die Elemente werden knirsch versetzt, sodass auf das zeitaufwendige Vermörteln der Stoßfugen verzichtet werden kann. Für die Lagerfugen wird Dünnbettmörtel mit einem Mörtelschlitten aufgetragen, was den Mörtelbedarf im Vergleich zum Normalmörtel bis zu 70 % reduziert. Durch die geringere Baufeuchte trocknet der Bau schneller und die Ausbauarbeiten können eher beginnen."

Die Basis der seriellen Optimierungsprozesse bei KS-Plus bilden logistisch perfektionierte Arbeitsabläufe. Zunächst werden im KS-Werk nach den Ausführungsplänen des Architekten objektbezogene Wandverlegepläne mit einer speziellen Software gezeichnet. Jedes Detail wird 1:1 übernommen. Anschließend erfolgt anhand der Wandverlegepläne der exakte Zuschnitt der Passsteine, die wandweise auf Paletten sortiert werden. Zusammen mit den Regelelementen, die bereits seriell in hoher Stückzahl vorproduziert worden sind, stehen die Elemente als komplette Wandbausätze für den just-in-time-Abruf zur Baustelle bereit.

KS*, Kalksandstein, Mauerwerksbau

Großformatige, im KS-Werk vorgefertigte Kalksandstein-Elemente schaffen durch das serielle Bauen Synergieeffekte bei der technischen und wirtschaftlichen Optimierung des Bauprojektes, die sich durch Kostenvorteile und Einsparpotenziale bei hoher Qualität und Terminsicherheit auszahlen.

Dort werden sie mechanisch mit einem Versetzgerät vermauert werden. Mit nur einem Hub wird bis zu 0,65 m² maß- und passgenaues Kalksandstein-Mauerwerk zeit- und kostenreduziert erstellt. Aufgrund dieser zeitgenauen Lieferung der vorkonfektionierten KS-Plus-Planelemente ist der Bauunternehmer in der Lage den Einsatz seines Personals exakt zu kalkulieren und einzuplanen. Auch der Bauzeitenplan kann genau eingehalten werden, sodass nachfolgende Gewerke pünktlich mit ihrer Arbeit beginnen können.

Das Bausystem KS-Quadro nutzt das 12,5 cm oktametrische Mauerwerksraster, mit dem alle Wandlängen, die durch 12,5 cm teilbar sind, hergestellt werden können. Standardisierte Regel- und Ergänzungssteine wie auch das Ein-Mann-Mauern beschleunigen den Bauablauf. Pass- und Sägearbeiten sind nicht notwendig. Die Elemente können jederzeit beim KS-Werk abgerufen werden, sodass Vorlaufzeiten in der Disposition nicht erforderlich sind. Architekten, Bauunternehmer und Bauherren haben die Möglichkeit kurzfristig umzuplanen, wobei die Änderungen sofort umgesetzt werden können.

Eine Weiterentwicklung ist das System KS-Quadro E. In den Elementen befinden sich mittig Lochkanäle, die für die Installation von Modulen genutzt werden. Entweder für die Wandtemperierung KS-Quadro Therm oder die Elektroinstallation KS-Quadro Etronic.

Auch in puncto Tragfähigkeit und Energieeffizienz punktet der massive Kalksandstein laut Markenverbund. Besonders vor dem Hintergrund einer möglichst hohen Raumeffizienz erzielten schlanke, massive Außen- und Innenwände aufgrund ihrer hohen Druckfestigkeit bis zu 7 % mehr Wohnfläche. Des Weiteren würden funktionsgetrennte KS-Außenwandkonstruktionen über die flexible Dicke der Wärmedämmung problemlos die 25-prozentige Verschärfung der Energieeinsparverordnung 2016 erfüllen. Zudem seien bestmöglicher Schallschutz wie auch der sommerliche und winterliche Wärmeschutz durch die hohen Rohdichten von Kalksandstein ohne Mehrkosten gesichert.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=366++334&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 38/2016.

Anzeige

Weitere Artikel