VW im Absatztief: Lkw-Sparte im Plus

Wolfsburg (dpa). – Die Absatzkrise wegen der weltweiten Corona-Pandemie ist für den Volkswagen-Konzern kurz vor dem Jahresende noch nicht ausgestanden. Nachdem es bereits im Oktober nach einer leichten Stabilisierung im Frühherbst wieder abwärts gegangen war, meldete das Unternehmen nun auch für den November anhaltend schwache Zahlen.

Demnach lieferten die Fahrzeug-Marken des weltgrößten Automobilherstellers 9 Prozent weniger Fahrzeuge aus als im November 2019, die Gesamtzahl sank auf 899 900 Stück. Die Entwicklung seit Jahresbeginn ist noch kritischer, hier liegt das Minus derzeit bei 16,5 Prozent. Audi setzte seinen Aufwärtstrend mit weltweit 1,8 Prozent mehr verkauften Wagen fort, alle anderen Pkw-Marken des Konzerns lagen außerhalb des Luxusgeschäfts von Bentley, Bugatti und Lamborghini im Minus. Die schwedische Lkw-Tochter Scania konnte dagegen fast ein Drittel (30,2 Prozent) mehr Einheiten ausliefern als noch vor einem Jahr.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen