Anzeige

Weniger Bauvorschriften für günstige Wohnungen

Hannover (dpa). - Das Land Niedersachsen will Bauvorschriften lockern, um so das Angebot an günstigem Wohnraum zu verbessern. Mit weniger Bauvorschriften könnten aus Sicht der Landesregierung Investoren billiger bauen, was wiederum zu günstigeren Mieten führe. „Wir haben alle gesagt, dass wir weniger Vorschriften brauchen“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD)  nach einem Treffen mit Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU), Umweltminister Olaf Lies (SPD) und  Vertretern der Landesvereinigung Bauwirtschaft Niedersachsen in Hannover. Als Beispiele für Bauvorschriften, die zurzeit günstige Bauprojekte behindern, nannte die Landesvereinigung Bauwirtschaft etwa eine Norm, wonach Fenster 6 mm dick sein sollten. „4 mm würden reichen und damit könnten wir viel kostengünstiger bauen“, sagte Verbands-Geschäftsführerin Cornelia Höltkemeier. Einige solche Vorschriften wurden auf Bundes- und einige auf Landesebene beschlossen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel