Anzeige

Wildkrautbürste

Verschmutzungen einfach entfernen

Mithilfe des Tuchel-Anbaugerätes können auch Industrieflächen, Schulhöfe oder öffentliche Plätze sauber gehalten werden.

Salzbergen (ABZ). –Um Wildkräuter zwischen den Fugen von Pflastersteinen, an Fahrbahnrändern, an Bordsteinkanten, auf Industrieflächen, Schulhöfen oder öffentlichen Plätzen zu entfernen, hat das Unternehmen Tuchel die Wildkrautbürste WB 750 entwickelt. Herstellerangaben zufolge können Nutzer die Bürste schnell und einfach an Radlader, Bagger, Hoflader, Traktoren oder Kommunalfahrzeuge anbauen und damit jede Art von Unkraut mühelos entfernen.

Auch hartnäckiger Bewuchs stelle keine Herausforderung dar, so Tuchel. Große Baustellen und landwirtschaftliche Betriebe müssen ebenso gekehrt werden wie kommunale Flächen. Für einen anspruchsvollen Arbeitseinsatz empfehle sich Tuchel zufolge die "PROFI 660" mit einem Bürstendurchmesser von 660 cm. Der wabenförmige "WaveLine Kombi"-Bürstenbesatz mit CrownLock-System sorge für ein gutes Kehrergebnis und hohe Standzeit. Anwender können die Bürste laut Hersteller einfach und komfortabel über ein Rasthebelsystem mit Kehr-Keil-Optimierung einstellen. Nutzt sich die Bürste mit der Zeit ab, sei sichergestellt, dass die Bürstenringe einen gleichmäßigen Abstand zum Schmutzsammelbehälter halten. Ein innenliegender Motor gehört zur serienmäßigen Grundausstattung der Maschine. Durch den kompakten Anbau an das Trägerfahrzeug mit 3D-Ausgleich empfehle sich die "PROFI 660" für Rad-und Teleskoplader sowie für Traktoren, Gabelstapler oder Unimogs.

Die Tuchel-Kehrmaschinen können an persönliche Bedürfnisse angepasst werden. Anwender können dabei beispielsweise zwischen Zubehör wie Wassersprüheinrichtung oder Seitenbesen wählen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel