Anzeige

Wohnungsbau ist Problem

Berlin (dpa). – Der Bau bezahlbarer Wohnungen ist nach Einschätzung der Grünen eines der drängendsten Probleme in Berlin. Das unterstrich Fraktionschefin Silke Gebel am Freitag bei einer Klausurtagung der Abgeordneten. Um es anzugehen, habe Rot-Rot-Grün eine neue Politik eingeleitet. Allerdings sei auch im Bund dringend ein Politikwechsel nötig, um Wohnungsmangel und Mietenexplosion entgegenzuwirken. Nach Angaben der Grünen fehlen in Berlin 150 000 preiswerte Wohnungen. Sie streben an, dass pro Jahr 20000 zusätzliche Mietwohnungen gebaut werden, davon mindestens zwei Drittel Sozialwohnungen. Dies soll u. a. durch Steuervorteile für Investoren erreicht werden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=540++362&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 19/2017.

Anzeige

Weitere Artikel