Zweite Norddeutsche Baumaschinentage

Besucher erwartet vielfältiges Aktionsprogramm

Veranstaltungen
Qualifizierte Beratung und Fachgespräche bieten im Kieswerk Schülp (Kies-Harder) mehr als zehn Aussteller. Foto: Wienäber Baumaschinen

Schülp (ABZ). – Die zweiten Norddeutschen Baumaschinentage bieten vom 29. bis 30. Juni 2018 in Schülp bei Rendsburg eine besondere Veranstaltung im Herzen von Schleswig-Holstein. Über 30 Maschinen stehen zum Testen bereit oder werden in Vorführungen präsentiert. Die Kiesgrube ist weitläufig und ermöglicht, Maschinen unter realen Bedingungen auf Alltagstauglichkeit und Benutzerfreundlichkeit zu prüfen. Alle Aussteller der ersten Norddeutschen Baumaschinentage 2017 sind wieder dabei und es konnten weitere Aussteller gewonnen werden. Das bedeutet: Qualifizierte Beratung und Fachgespräche bieten mehr als zehn Aussteller vor Ort an. Einigen Interessenten musste abgesagt werden, denn die Veranstalter – Wienäber GmbH & Co. Baumaschinen KG (Wesenberg) und Hamburger Baumaschinen A. Necker GmbH (Brokenlande) – haben sich konzeptionell auf die Fahne geschrieben, dass keine direkten Konkurrenten als Aussteller zugelassen werden. Dies besitze den Vorteil, dass eine breite Palette an Baumaschinen gezeigt wird. Das Angebot habe sich im Vgl. zum letzten Jahr vergrößert. Erweitert wird auch der Umfang an Hyundai-Baumaschinen sowie von Mecalac-Ahlmann Maschinen. Die beiden Exklusivhändler und Veranstalter der Norddeutschen Baumaschinentage präsentieren ein großes Programm: Getestet werden können die großen Hyundai-Radlader aus der aktuellen HL-Serie – geplant sind der HL975, HL965 und HL960. Auch die Hyundai-Kettenbagger aus der neuesten Serie werden gezeigt: HX 300, HX220 und HX 260. Die Leistungsfähigkeit des Saugbaggerlöffel tinbin als Anbaugerät am Hyundai Mobilbagger HW160 können in Vorführungen begutachtet werden. Zusätzlich wird der neueste Hyundai-Minibagger R18-9 seine Premiere auf der Veranstaltung haben. Dieser ist erst seit dem Frühjahr auf dem Markt und entwickelt sich nach Angaben von Wienäber Baumaschinen als Renner.Vom italienischen Baumaschinenhersteller Eurocomach werden Mini- und Mobilbagger gezeigt. Weiterhin sind Stampfer und Rüttelplatten von Atlas Copco zu bestaunen. Aus dem Hause Mecalac Ahlmann mit Sitz in Büdelsdorf in Schleswig-Holstein ist das Highlight ein Mecalac-Mobilbagger aus der MWR-Serie. Gezeigt wird der 15MWR mit Baggerausleger und mit Seitenversatz. Mehr als zehn Maschinen von Mecalac Ahlmann werden vorgestellt – angefangen von Modellen des Mobilbaggers und Schwenkladers bis hin zum Teleskopradlader. Der Skidbagger 8MCR sowie zwei unterschiedliche Dumper von Mecalac-Ahlmann sind auf den diesjährigen Norddeutschen Baumaschinetagen neu in der Präsentation.Das breite Programm an Baggern, Radladern und Dumpern wird mit Geräten abgerundet, die das Arbeiten mit der Maschine erleichtern und vereinfachen. Baggersteuerungen zeigen das Unternehmen MOBA. Mit der 2D- und 3D-Baggersteuerung soll sich 90 % des Vermessungsaufwands reduzieren lassen. Tiefe, Höhe und Neigung des Löffels können exakt erfasst werden. Auch bei schwierigen Sichtverhältnissen, bei Nacht oder unter Wasser ist das Arbeiten mit Hilfe der Baggersteuerung möglich. Gleichzeitig entfallen manuelle Kontrollmessungen. Welche Kosteneinsparungen durch mobile Wiegesysteme erzielt werden können, präsentiert Pfreundt: Wiegeelektronik als wartungsfreier, nachträglicher Einbau ermöglicht die Ermittlung von Transportgewichten direkt beim Laden. Erstmalig auf den Norddeutschen Baumaschinentagen stellt Firma Moers Baumaschinen aus Hagen aus. Das Unternehmen führt Spezialgeräte für Abbruch und Recycling. Vorgeführt werden Abbruch- und Sortiergreifer, Hydraulikhämmer sowie drehbare Pulverisierer. Die Abbruch- und Recyclingkomponenten sind für Baggergrößen von 1 bis zu 120 t geeignet. Nach guten Erfahrungen im vergangenen Jahr ist die Firma Teufelsmoor Baumaschinen wieder dabei. In Aktion gezeigt werden die neuesten Modelle des Zweiwellenbrechers Arjes Impaktor 250. Die kompakte Maschine mit Kettenfahrwerk zerkleinert in kürzester Zeit eine Vielzahl härtester Materialien wie Beton, Bauschutt, Asphalt, Holz, Baumwurzeln etc. Die Geometrie der Brecherwellen sowie der asynchrone Antrieb sorgen für ein gleichmäßiges Endkorn mit geringem Feinanteil und hohen Durchsatz. Als Steinbrecher eignet es sich für Bauunternehmer, Entsorger und Abbruchprofis. Kompakte Abmaße und geringes Gesamtgewicht von 14,5 t erlaubt den Transport per Hakenlift-Lkw oder Tieflader. Fachbesucher können sich von der Std.-Leistung überzeugen, die bei gemischtem Bauschutt max.100 t, bei Beton max. 85 t sowie bei Altholz max. 20 t und bei Wurzelstöcken max.15 t beträgt. Allu Deutschland präsentiert Transformer in Aktion. Die Materialverarbeitung und -verladung erfolgt mit dem mobilen, hydraulischen Anbaugerät in einem Arbeitsgang.Das Thema Digitalisierung in der Baubranche wird von Trackunit, Spezialist für Off-Road-Telematik, demonstriert. Die Maschinen können somit auf einer Karte und in einer Smartphone-App in Echtzeit überwacht werden, um den Arbeitsfluss effizienter und sicherer zu organisieren. Ebenso werden Alarme und Meldungen gesendet, wenn individuell eingestellte Parameter eintreten – z. B. Bewegungen am Wochenende. Saugbagger sind ein neues Spezialgebiet: Erstmalig präsentiert sich die Mobile Tiefbau Saugsysteme GmbH (MTS) aus Germersheim.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Teamleitung untere Bauaufsicht, Elmshorn  ansehen
Mitarbeiter Kalkulation (m/w/d), Ingolstadt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen