Allison Transmission

Testmöglichkeiten für Wasserstoff-Fahrzeuge auf firmeneigener Prüfanlage geschaffen

Indianapolis/USA (ABZ). – Allison Transmission, nach eigenen Angaben ein führender Entwickler und Hersteller von konventionellen Elektro-Hybrid- und vollelektrischen Fahrzeugantriebslösungen, gibt bekannt, dass ab sofort auch Wasserstoff-Brennstoffzellen- und CNG-Tests in der firmeneigenen Prüfanlage, dem Vehicle Electrification + Environmental Test Center, durchgeführt werden können.
Allison Transmission Nutzfahrzeuge
Allison Transmission führt laut eigenen Angaben ab sofort auch Wasserstoff-Brennstoffzellen- und CNG-Tests in seiner firmeneigenen Prüfanlage, dem Vehicle Electrification + Environmental Test Center, durch. Foto: Allison Transmission

"Hersteller von Elektrofahrzeugen, einschließlich batterieelektrischer, wasserstoffbetriebener Brennstoffzellen- und Elektro-Hybridsysteme, wissen, wie wichtig es ist, die Produktentwicklungs- und Validierungszeiten zu verkürzen, und nutzen hierfür die Prüfanlage von Allison. Die Fahrzeuge können in einer kontrollierten thermischen Umgebung geprüft werden, die in der Lage ist, eine breite Palette von Arbeitszyklen zu simulieren", erklärt David Proctor, General Manager des Allison Vehicle Electrification + Environmental Test Center.

"Wir freuen uns, die Kapazitäten unserer Anlage auszubauen, um so unsere OEM-Partner bei der Entwicklung und Optimierung alternativer Kraftstofflösungen zur Reduzierung von Emissionen zu unterstützen."

Allison habe sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung und den Einsatz von schadstoffarmen Fahrzeugen mit alternativen Kraftstoffen zu fördern und hat dafür zwei Wasserstoff-Prüfphasen installiert. Phase 1 gewährleistet laut Unternehmen die zuverlässige Erkennung und Steuerung von Wasserstoffgas und -flammen in der Testzelle.

Das gleiche System eignet sich auch zur Überwachung und Kontrolle von Erdgasanlagen (CNG).

Phase 2 umfasst eine kontinuierliche Wasserstoffzufuhr mit niedrigem Druck, die direkt in die Brennstoffzelle des Fahrzeugs eingespeist wird und längere Testläufe ermöglicht, während gleichzeitig die Ausfallzeiten für das Betanken reduziert werden. Mit diesen Testmöglichkeiten unterstreicht Allison sein Engagement für Innovationen und seine führende Rolle bei der Entwicklung von alternativen Kraftstoffoptionen für die Nutzfahrzeugindustrie. Allison hat kürzlich in Zusammenarbeit mit einem seiner OEM-Partner erfolgreich das erste Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeug im Vehicle Electrification + Environmental Test Center getestet, gibt das Unternehmen bekannt.

Im Laufe dieses Jahres planen demnach weitere OEM die Durchführung von Fahrzeugtests mit Brennstoffzellen. Die rund 5600 m² große Anlage ist nach Angaben des Unternehmens die einzige ihrer Art im Mittleren Westen der USA und bietet die Möglichkeit, das ganz Jahr über Fahrzeugtests an einem zentralen Ort durchzuführen, der extreme Umgebungsbedingungen nachbilden kann, um verlässliche, wiederholbare und zuverlässige Ergebnisse zu gewährleisten.

Die Testfähigkeiten beschränken sich dabei nicht nur auf Antriebsstranginnovationen, sondern ermöglichen es Allison und seinen Partnern, neue, innovative Technologien und Fahrzeugsysteme schneller und effizienter auf den Markt zu bringen.

Allison Transmission ist rund um den Globus mit etwa 1400 eigenständigen Vertriebspartnern und Händlern vertreten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Nutzfahrzeuge bestellen
  • Themen Newsletter Messen und Veranstaltungen bestellen
  • Themen Newsletter IAA Nutzfahrzeuge bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Allison Transmission bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen