Arbeiten mit dem MB-Sieblöffel

Kosten und Transportstrecken einsparen

München (ABZ). – Auf vielen kleinen Baustellen fallen auch Mengen an ausgebauten inerten Materialien und Baustoffen an, die gesiebt werden müssen. Doch das Verbringen einer großen Siebanlage lohnt sich nicht immer, insbesondere wenn der Platzbedarf gering ist.
MB Crusher Gewinnung
Den Testlauf durchlief der Sieblöffel, indem er Erdaushub, Betonbruch- und Mischböden verarbeitete. Fotos: MB Crusher

Aber muss man unbedingt eine Siebanlage als Einzelmaschine mit seinen Komponenten wie Antriebsmotor und Kraftstofftank verwenden, wenn diese bereits auf der Baustelle vorhanden sind – nämlich an den Baumaschinen? Diese Überlegung machte auch ein Tiefbauunternehmen aus Berlin, das den MB-Sieblöffel von MB Crusher schon einige Male auf Messen begutachtet hatte.

Die Notwendigkeit, immer kostensparende Lösungen in der Bauschuttaufbereitung zu finden und die teurer werdenden Entsorgungs- und Transportkosten veranlassten das Unternehmen mit der Firma BAV Baumaschinen- Abbruchtechnik- Vermietungs GmbH (Vertragshändler von MB) dazu, den MB-S18-Sieblöffel auf Herz und Nieren zu testen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Alle Stellenangebote ansehen
MB Crusher Gewinnung
Das Gerät bringt laut Hersteller sehr gutes Material mit optimalem Beikornanteil hervor.

Ausgestattet mit einem Siebgitter mit einer Maschenweite von 40 x 40 mm konnte der Sieblöffel in allen Punkten überzeugen heißt es seitens der Verantwortlichen. Der MB-S18 habe den Kunden mit einer hohen Stundenleistung überrascht. Auch brachte das Gerät sehr gutes Material mit optimalem Beikornanteil hervor und konnte überzeugen.

Das Restmaterial wurde vollständig vom Feinkornanteil getrennt, was wiederum die Abfallmenge reduzierte und die Deponiekosten verringerte. Den Testlauf durchlief der Sieblöffel, indem er Erdaushub, Betonbruch- und Mischböden verarbeitete. Wenn diese Materialien vor Ort abgesiebt und wiederverwendet werden, kann das die Kosten für Transport und Deponierung stark senken, teilt MB Crusher mit. Der MB-Sieblöffel sei ideal für die Vorabsiebung von Bauschutt, die Klassifizierung von gebrochenem Material, und die Trennung von Leichtstoffen geeignet und ist für Baumaschinen von 4 bis 50 t Einsatzgewicht erhältlich.

Durch das Vorabsieben erzielen Nutzer laut Herstellerangaben eine Zeitersparnis von 60 %.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen