Anzeige

Architect@work

Fassade im Fokus

Hamburg (ABZ). – Mit dem Thema Fassade befasst sich am 4. und 5. September die Messe Architect@work in Hamburg. U. a. werde es eine Sonderschau zur Gebäudehülle geben, kündigt der Veranstalter an. Diese 200 m² große Sonderschau mit dem Titel "Umfassend.Fassade" wird von "raumProbe" gestaltet, einem Unternehmen, das sich selber als Materialbibliothek u. a. für Industrie, Bauwirtschaft und Architekten bezeichnet. Im Fokus stünden grundlegenden Fassadentypen sowie Raffinessen und zeitgemäße Vertiefungen, beschreibt raumProbe die Schau. Zu den Exponaten von mehr als 150 Herstellern gehören Materialien wie Holz, Kunststoff, Stein, Beton, Glas, Keramik, Textilien, Kunststoff, Beschichtungen und auch das Hochleistungs-Isolierglasmodul Olalux HPI. Dow Corning habe eine Vakuumisoliereinheit mit pyrogener Kieselsäure entwickelt, die in den Scheibenzwischenraum eines Isolierglasmoduls integriert wird, erklärt "raumProbe" dieses Produkt. Okalux biete dazu verschiedene Materialeinlagen an. Metall-, Holz oder Kapillareinlagen ließen sich ebenso mit der Vakuumeinheit kombinieren wie Digitaldruck. Die verschiedenen Materialien will das Unternehmen auf der Architect@work variantenreich präsentieren: von außen, von innen, konstruktiv, oberflächlich, ökologisch, interaktiv, von oben oder unten, physikalisch, energetisch und individuell. Systemschnitte und Fassadendetails würden Auskunft über Verfahren und Gebäudetechnologie geben. Auch eine Projektausstellung von World Architects wird es auf der Architect@work geben. Es sei das erste Mal, das diese Messe in Hamburg stattfinde, so die Veranstalter. Die Nachfrage sei gut: Schon Monate vor der Eröffnung seien die Plätze für alle 160 Aussteller vergeben gewesen. Das zeige, dass das Format geschätzt werde. Ausstellende Unternehmen könnten auf der Messe Bauherren, Architekten und Planer in persönlicher Atmosphäre und im individuellen Gespräch über ihre Produkte informieren. Es würden ausschließlich Innovationen präsentiert.

Am 6. und 7. November werde Architect@work in München stattfinden, am4. und 5. Dezember in Düsseldorf. Auch dort wird die Sonderschau zur Gebäudehülle zu sehen sein. Europaweit gebe es die Messe an 28 Standorten in 15 verschiedenen Ländern.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=407++316++357++152&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel