Auf die Schippe genommen

Befördert

Mehr als 160 uniformierte Soldaten standen vor Kurzem im Zoo von Edinburgh stramm, als Sir Nils Olav III. das Abzeichen eines Generalmajors an den Flügel geheftet wurde. "Seine Beförderung diesen August für sein gutes Benehmen und seine Vorbildfunktion für die übrigen Pinguine im Zoo von Edinburgh ist ein Meilenstein in seiner Karriere als Maskottchender Wache", sagte Oberfeldwebel Fredrik Gresseth von der königlich-norwegischen Leibwache.

Die skurrile Tradition geht bis 1972 zurück. Damals wurde ein Königspinguinim Zoo der schottischen Hauptstadt von der Truppe adoptiert und nach dem damaligen norwegischenKönig Olav sowie Major Nils Egelien, der die Aktion organisierte, benannt. Fortan besuchte die Musikkapelle der norwegischen Königsgarde ihr Maskottchen regelmäßig, wenn sie beim Musikspektakel Royal Edinburgh Military Tattoo auftrat. Jedes Jahr schicken norwegische Soldaten dem Tier zudem Fisch und Weihnachtskarten.

Diese Tradition sei ein bedeutender Teil in der Geschichte der Truppe, sagte Oberfeldwebel Gresseth. Sir Nils Olav hat einen steilen Aufstieg hinter sich, derPinguin wurde mehrfach befördert und 2008 zum Ritter geschlagen. Nun lautet der offizielle Titel des flugunfähigen Vogels: Generalmajor Sir Nils Olav III., Baron der Bouvetinsel und offizielles Maskottchen der Wache Seiner Majestät des Königs von Norwegen. Wenn der Pingiun die Karriereleiter weiter so emporstürmt, muss der König am Ende noch Angst um seinen Posten haben … aw

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Leitung für den Fachbereich Bauordnung, Planung..., Jever  ansehen
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen