Baubranche warnt vor Sand-Mangel

Frankfurt/Main (dpa). – Die deutsche Baubranche warnt vor Engpässen bei Sand und Kies inmitten des Immobilienbooms. Bei bestimmten Sorten für die Beton-Produktion gebe es "akute Probleme" in der Lieferung, warnte der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB). Die Folge seien kräftige Preisanstiege: Beton habe sich in Berlin und Brandenburg in den vergangenen neun Monaten um rd. 10 % verteuert. Auch in Hamburg, Köln und Düsseldorf gebe es immer wieder Engpässe. Angesichts des Immobilienbooms sei die Nachfrage stark gewachsen, während das Angebot nicht so schnell steige, so der ZDB. In einigen Abbaugruben gehen die Vorkommen zur Neige, doch Genehmigungen der Länder für neue Flächen dauern rd. zehn Jahre oder mehr, erklärte die Bundesingenieurkammer. Sand und Kies hätten sich im vergangenen Jahr um rd. 5 % verteuert. Das treibe Baukosten und die Mieten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbaumeister (m/w/d), Dachau  ansehen
VERTRIEB (M/W/D), Lennestadt  ansehen
Techniker / Meister / Gärtner (m/w/d) im Garten‐..., Ravensburg / Weingarten  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de