Anzeige

BIM World Munich

Neue Impulse für die digitale Transformation

Die BIM World Munich findet am 26. und 27. November im ICM in München zum vierten Mal in Folge statt.

München (ABZ). – Die BIM World 2019 ist auf Wachstumskurs. Die Fläche der Messe zum Thema Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche sei erweitert worden, teilt der Veranstalter Navispace AG mit. Mehr als 180 Aussteller würden am 26. und 27. November im ICM in München erwartet. Auch das Kongressprogramm zu aktuellen Branchenthemen sei umfangreich: 200 Referenten würden auf dem zweitägigen internationalen Kongress sprechen. Die Navispace AG sieht die BIM World 2019 als die führende Veranstaltung für anwenderbezogene Lösungen rund um die digitale Modellierung von Gebäudeinformationen und neue Internet of Things (IoT)-Technologien für Bauwesen, Immobilienwirtschaft und Stadtplanung. Building Information Modeling (BIM) ermögliche es, zuverlässige Daten in großem Umfang zu liefern, erläutert die Navispace AG.

Akteure aus den Branchen Bau, Immobilien, Städteplanung und IT würden sich neu organisieren, um die Daten der "digitalen Zwillinge" von Gebäuden zu erstellen, zu teilen oder auszuschöpfen. Strukturierte, verlässliche und dynamische Daten würden neue Möglichkeiten eröffnen, von der Planung über den Bau bis hin zum Betrieb von Gebäuden und Infrastrukturprojekten. "Angereichert" mit IoT-Technologien und Lösungen seien die "digitalen Zwillinge" Schlüsselelemente digitaler Strategien für Innovationsförderung und den Wettbewerb zwischen Unternehmen, Immobilienbetreibern, Kommunen und Städten. Auch für den Gebäudebetrieb eröffnet das Chancen. Der "digitale Zwilling" eines Gebäudes schaffe Transparenz, dies sei ein Qualitätssiegel für den Gebäudebetrieb. Die Immobilienwirtschaft müsse mit an Bord kommen, um ihre Position in der Wertschöpfungskette der digitalen Gebäude schon ab der Planungsphase klar zu spezifizieren. Die Bedeutung des Managements und des Betriebs der Gebäude müsse stärker hervorgehoben werden. Navispace als Veranstalter der BIM World Munich stelle das Digitale Facility Management (Digital FM) in den Mittelpunkt: Das Thema sei mit dem Bereich "Digital FM Hub" Teil der BIM World 2019.

Weitere Höhepunkte des Ausstellungs- und Rahmenprogramms der BIM World Munich seien Smart Territory Lösungen, die Städte und Kommunen intelligent werden lassen, neue disruptive IoT-Technologien für sensorgestütztes Bauen und Betreiben, BIM und nachhaltiges Bauen, BIM und GIS, BIM und digitale Baustelle, BIM Visualisierung (VR/AR, 3D etc.), cloudbasierte BIM-Lösungen und Tools sowie Erfolgsmodelle digitaler Planungswerkzeuge und Bautechnologien.

Auch eine Innovationsfläche für Start-Ups mit Bühnenpräsentationen werde es geben, kündigt die Navispace AG an. Die "BIM Town" sei ein Marktplatz für digitale Produkte und Services für Design, Produktion, Konstruktion und Management der Real Estate und Smart Cities. Bei einem Wettbewerb mit dem Titel"Innovation World Cup Series" könnten sich Start-Ups und Tech Entrepreneure um den Smart Building bzw. Smart Construction Innovation World Cup bewerben. Nach Angaben des Veranstalters sei dieser Open Innovation Wettbewerb führend in der Welt. Die Teilnahme sei kostenfrei.

Die BIM World Munich findet zum vierten Mal in Folge statt. ABZ-Leser erhalten mit dem Code BIM-ABZ freien Zugang zur Ausstellung und zur "BIM Town". Der Veranstalter der BIM World hat mit der Deutschen Bahn (DB) spezielle Preise für Zugtickets der DB vereinbart. Mehr Information dazu sind erhältlich unter: www.bim-world.de/de/informationen/location/.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel