Anzeige

bott

Einrichtung jetzt 15 Prozent leichter

Die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung ist leicht und robust konstruiert.

Gaildorf (ABZ). – Die neue Fahrzeugeinrichtung bott vario3 präsentiert bott auf der NordBau auf dem Freigelände Süd, Heider Straße, Stand S654. Dort zeigt das Unternehmen einen Mercedes-Benz Sprinter mit der neuen bott vario3 Fahrzeugeinrichtung und ein Pritschenfahrzeug mit dem Container "bottTainer". Für die Baubranche sei die Fahrzeugeinrichtung bott vario3 durch ihr besonders leichtes Gewicht und ihre robuste Konstruktion gut geeignet, erläutert der Hersteller. Mit der neu entwickelten Leichtbaueinrichtung könnten Handwerker und Servicetechniker ihre Ausrüstung gut organisieren und mit neu konzipierten Elementen die Ladung schnell und einfach sichern. Im Verhältnis zur vorherigen Generation sei die Fahrzeugeinrichtung bott vario3 im Durchschnitt um 15 % leichter, was Kraftstoff spare. Das liege an der Konstruktion aus Aluminium, so der Hersteller. Durch eigens entwickelte und aufwändig gefertigte Strangpressprofile sei die Fahrzeugeinrichtung stabil aufgebaut. Bei einem Auffahrunfall würden sich die Profile verwinden, ohne sich stark zu verformen. Sie könnten hohe Belastungen gut abfangen.

Die neuen Systemmaße der bott vario3 Fahrzeugeinrichtung böten mehr Möglichkeiten, die Ausrüstung zu organisieren. Der Innenraum des Transporters werde dadurch noch besser genutzt. Die Seitenteile ließen sich ab einer bestimmten Höhe überhängend ausführen. Dadurch lasse sich sogar eine Palette gut im Laderaum unterbringen. Durch den Überstand des Regals sei der Abstand zwischen beiden Modulen in Bodenhöhe größer als oben. Im oberen Bereich der Fahrzeugeinrichtung sei durch die erweiterte Regaltiefe viel Platz für Schubladen und Koffer.

Ein neues und voll kompatibles Koffersystem hätten die Kooperationspartner Festool und Tanos gemeinsam mit bott unter der Bezeichnung "Systainer³" entwickelt. Maschinen, Werkzeuge und Verbrauchsmaterial ließen sich damit gut in die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung integrieren und seien schnell griffbereit.

Für den Organizer, einen neu entwickelten Kleinteilekoffer mit transparentem Deckel aus der Systainer³-Produktfamilie, biete bott verschiedene Bestückungen mit Kleinteileboxen an. Er sei in zwei verschiedenen Breiten erhältlich. In beide Koffer, sowohl der Systainer³ als auch der Organizer, seien Auszugschienen integriert, mit denen sie sich einfach und sicher im Regal unterbringen ließen.

Mit dem einheitlichen Systainer³ Verpackungs- und Transportsystem könnten Anwender in der stationären Werkstatt ebenso wie am mobilen Einsatzort die Ausrüstung sauber aufbewahren, gut ordnen und sicher verstauen. Transportmöglichkeiten und mobile Werkbänke würden das Systainer³ Programm ergänzen. Das Systainer³ Koffersystem sei in zwei Breiten und sechs Kofferhöhen erhältlich. Über ein spezielles Element ("T-Loc Element") ließen sich alle Systainer³ zum Tragen verbinden.

Das neue C-Lash System befestigt Spanngurte an den Ablagen.

Eine neue Schublade aus Aluminium und Kunststoff mit der Bezeichnung "varioSlide" lasse sich ganz aus der Fahrzeugeinrichtung herausziehen und mitnehmen. Durch Trennwände und eine Antirutschmatte bleibe der Inhalt während der Fahrt an seinem Platz und verrutsche nicht. In einer neuen Box am Regalseitenteil ("V-Box") könnten Anwender bspw. den Zollstock und Kleinteile unterbringen.

Die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung sei universell konfigurierbar, es gebe viele Möglichkeiten, die Ladung zu sichern. Mit dem neuen patentierten "C-Lash" System könnten Zurrgurte an Regalen und Ablagewannen integriert werden. Es lasse sich mit nur einer Hand bedienen. Die "C-Lash" Halterungen und Fittings für die Ladungssicherung würden die im Profil integrierten Nuten in den vertikalen und horizontalen Systembauteilen aufnehmen. bott integriere auch weiterhin das Airline System. Für Spanngurte mit Airline Fittings ließen sich ohne großen Aufwand auch nachträglich Zurrpunkte an den Aluprofilen der Fahrzeugeinrichtung integrieren.

Lange Stangen und Rohre könnten in einer neuen Langteilehalterung mit integriertem Seilzug untergebracht werden. Dort sei das Material sicher und ordentlich verstaut und lasse sich einfach herausziehen.

Die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung erfülle alle relevanten Vorschriften für die Ladungssicherung und sei in Crashtests auf Festigkeit und Sicherheit überprüft worden.

Für Pritschen- und Pick-Up-Fahrzeugen habe bott einen Container mit der Bezeichnung "bottTainer" entwickelt, um die Ladung zu sichern und vor Diebstahl zu schützen. Damit könnten Kunden Werkzeug und Material auf der offenen Ladefläche organisieren. Es gebe viele Möglichkeiten, den Stauraum der Transportkiste mit Schubladen, Boxen oder Koffersystemen aufzuteilen. Durch eine robuste Rahmenkonstruktion sei die Box sehr stabil. Ihre Seitenteile und Boden seien aus strapazierbarem, verzinktem Stahlblech gefertigt, die Kanten zusätzlich verstärkt.

Als weiteres Hilfsmittel, um Ladung auf Pritschenfahrzeugen zu sichern, habe bott ein Ladungssicherungsgewebe im Angebot. Das Gewebe sichere loses Transportgut wie bspw. feinen Sand oder Grünabfälle auf der offenen Ladefläche. Die Fracht bleibe auch bei starkem Fahrtwind oder einer Vollbremsung auf der Ladefläche. Von außen sei nicht erkennbar, was sich unter dem Gewebe befinde. So schütze es vor Diebstahl.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196++167++132&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel