Demo Days in Tschechien

Eine ganze Woche voll mit Highlights

Dobřís/Tschechische Repubik (ABZ). – Die jährlichen Demo Days von Bobcat haben sich laut Veranstalter längst etabliert und ziehen eine große Zahl von Besuchern nach Tschechien.
Bobcat Messen Anbaugeräte
Die geladenen Besucher konnten die Bobcat-Maschinen auf den Demo Days selbst ausprobieren. Foto: Bobcat

In diesem Jahr waren mehr als 700 Kunden, Händler, Lieferanten und Journalisten aus ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) dem Ruf der Bobcat Demo Days gefolgt, die vom 21. Mai bis zum 5. Juni auf den Campus von Doosan Bobcat EMEA im tschechischen Dobřís stattfanden. Auch in diesem Jahr wurde wieder eine Reihe von Innovationen präsentiert.

Die geladenen Teilnehmer konnten das umfassende Maschinenangebot des Unternehmens aus nächster Nähe erleben, es standen mehr als 90 Maschinen und Innovationen bereit. Beispielsweise konnte der Konzeptlader RogueX2, die Bedieneranwesenheits-Technologie, die Fußgängererkennungskamera, die nächste Generation der Digital Access Software und das Konzept des Elektro-Teleskopen TL25.60e getestet werden.

Die Gäste hatten die Möglichkeit, die neuesten Entwicklungen des Herstellers kennenzulernen, indem sie die Maschinen selbst ausprobieren und an ausführlichen Werksbesichtigungen teilnehmen konnten. Unter den Vorführmodellen waren auch Bobcats brandneue Produktpalette an Maschinen für den Materialumschlag, Kompaktladern, Kompakt-Raupenladern, Kompakt-Radladern, Minibaggern, Teleskopen, Maschinen für die Boden- und Grünflächenpflege, leichten Verdichtungsmaschinen und mehr.

Jan Moravec, Vice President of Product, Bobcat EMEA, erklärt: "Die Bobcat Demo Days haben es Besuchern ermöglicht, unsere neuesten Innovationen, Produkte, Anbaugeräte und Serviceleistungen aus erster Hand zu erleben. Gleichzeitig boten sie unseren Teammitgliedern eine hervorragende Gelegenheit, sich mit der Bobcat-Gemeinde auszutauschen."

Auf den Bobcat Demo Days 2024 wurde auch das Konzept des Elektro-Teleskopen TL25.60e vorgestellt. Obwohl sich das Modell noch im Entwicklungsstadium befindet und noch nicht im Handel erhältlich ist, bietet es mit einer fahrbaren Nutzlast von 2,5 Tonnen und einer Hubhöhe von fast 6 Metern die gleiche Leistung wie das dieselbetriebene Gegenstück. Durch drei separate Elektromotoren zur Maximierung der Effizienz, eines Hydrostatikgetriebes zur Leistungssteigerung, einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und den gleichen kompakten Abmessungen wie der herkömmliche Bobcat TL25.60 bietet das innovative Elektrokonzept einen niedrigen Geräuschpegel, minimale Betriebskosten und beeindruckende Vielseitigkeit.

Es war das erste Mal, dass Bobcat seinen Kunden und Partnern die Möglichkeit bot, das Konzeptmodell TL25.60e selbst zu testen. Die Teilnehmer hatten auch die Gelegenheit, die transparente OLED-Bildschirmtechnologie (T-OLED) von Bobcat zu erleben, die in Zusammenarbeit mit LG und BSI Research entwickelt wurde. T-OLED ermöglicht es den Fahrern, auf eine Vielzahl von Funktionen zuzugreifen, ohne den Blick von der Baustelle abzuwenden, bietet eine unvergleichliche Klarheit, Reaktionsfähigkeit und Sichtbarkeit. Darüber hinaus ermöglicht die Technologie eine Reihe von fortschrittlichen Anwendungen wie Virtual-Reality-Simulationen (VR) in Echtzeit für die Kartierung von Versorgungsleitungen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Servicetechniker / Mechatroniker / Mechaniker..., Magdeburg  ansehen
Bauhelfer im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)..., Gladbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen