Denkmalschutz

Torbögen passgenau zuschneiden

Ein in Privatbesitz befindliches Schloss im Rheintal im schweizerischen KantonSt. Gallen wird derzeit in einem aufwändigen Projekt rekonstruiert. Die Fassade des historischen Gebäudes sollte dabei originalgetreu nachgebaut werden, um ein stimmiges Gesamtbild von Schloss, Ruine und Neubau entstehen zu lassen.
Tyrolit Betonbohren und -sägen
Ein in Privatbesitz befindliches Schloss im Rheintal im schweizerischen Kanton St. Gallen wird derzeit in einem aufwändigen Projekt rekonstruiert. Die Fassade des historischen Gebäudes sollte dabei originalgetreu nachgebaut werden, um ein stimmiges Gesamtbild von Schloss, Ruine und Neubau entstehen zu lassen. Mithilfe des hydraulischen WZ-Wandsägesystems von Tyrolit wurden Tuffsteine auf jeweils drei Seiten passgenau im rechten Winkel zugeschnitten.

St. Gallen/Schweiz (ABZ). – Im Zuge dieser Restaurierung galt es bereits Ende 2021, eine Anzahl von Tuffsteinen für die Torbögen des Neu- beziehungsweise Anbaus passgenau im rechten Winkel zuzuschneiden. Wie sich zeigte, ein idealer Job für diverse Tyrolit-Werkzeuge und -Maschinen.

Urs Hofstetter (Hofstetter Bauleitung & Ausführung Thusis GR, Benken SG) ist Bauleiter und Ausführender bei diesem Projekt und holte sich Unterstützung von Tyrolit. Mit Hilfe des hydraulischen WZ Wandsägesystems schnitt sein Team die Tuffsteine auf jeweils drei Seiten passgenau im rechten Winkel zu. Diese Basissteine werden dann im nächsten Schritt mit der Mauersteinbandsäge TBS510 an das Mauerwerk angepasst.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bergbauingenieur (m/w/d) / Rohstoffingenieur..., Hildesheim   ansehen
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Tyrolit Betonbohren und -sägen
Für die neuen Torbögen des Anbaus des Schlosses galt es, die vorhandenen Tuffsteine rechtwinklig zuzuschneiden und eine möglichst originalgetreue Gesamtoptik beizubehalten. Fotos: Tyrolit

Urs Hofstetter zeigte sich begeistert von der Ausrüstung: "Mir gefällt die einfache Installation und Handhabung des kraftvollen Maschinensystems, mit der ich bis zu sieben Steine pro Tag schneiden konnte. Außerdem macht mir das Kreieren von innovativer Zusatzausrüstung Spaß. So ist auch – gemeinsam mit der Projektleitung von Tyrolit – die Anlage für das Zuschneiden der Tuffsteine des Schlosses im Rheintal entstanden."

Tyroli ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Hersteller von Schleif- und Abrichtwerkzeugen sowie Systemanbieter für die Bauindustrie.

Tyrolit Betonbohren und -sägen
Die zugeschnittenen Taffsteine sind bereit zur weiteren Verarbeitung.

Das Familienunternehmen der Swarovski Gruppe, mit dem Stammsitz in Schwaz/Tirol, besteht seit 1919 und beschäftigt derzeit über 4500 Mitarbeiter an 29 Produktionsstandorten in 11 Ländern und auf fünf Kontinenten. Das Unternehmen stellt in den Divisionen Metall und Präzision, Industriefachhandel, Bau und Stein – Keramik – Glas 80.000 verschiedene Produkte her. Diese werden über 37 Vertriebsgesellschaften und weitere Distributoren in 65 Ländern den Kunden auf der ganzen Welt angeboten.

Die Produkte des Unternehmen schleifen, trennen und bohren verschiedenste Materialien jeglicher Härte mit High-Tech aus Tirol. Die Fachleute bei Tyrolit sind weltweit dafür bekannt, unterschiedlichste Herausforderungen zu meistern, und sind geschätzte Partner bei der Entwicklung neuer und innovativer Lösungen, heißt es von Unternehmensseite.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Betonbohren und -sägen bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Tyrolit bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen