Anzeige

Donauviadukt

Rückbau nach acht Monaten abgeschlossen

Max Wild, Abbrucharbeiten, Brückenbau

Für den Rückbau des Donauviadukts wurde ein extra Traggerüst gebaut, welches eine Tiefengründung, stellenweise direkt in der Donau, erforderte.

UNTERMARCHTAL (ABZ). - Von Ende Oktober 2013 bis Ende Juni 2014 dauerte der Abbruch des Donauviadukts in Untermarchtal. In den insgesamt 170 Arbeitstagen waren durchschnittlich drei Bagger und zwölf Abbruchprofis der Max Wild GmbH im Einsatz. Die Brücke, fertig gestellt 1953, war damals mit 375 m die längste fugenlose Spannbetonbrücke und wurde zum Technikdenkmal erklärt. Sie bestand aus fünf Feldern Stahlbetonspannüberbau und war eine der ersten Brücken, die in dieser Größenordnung gebaut wurde. Allein der Überbau hatte eine Höhe von 4,80 m und war längs und quer vorgespannt. Die Gesamtfläche der Brücke betrug 4124 m mit einer Maximalhöhe von 22 m.

Max Wild, Abbrucharbeiten, Brückenbau

Die durchschnittliche Tagesleistung beim Rückbau des Überbaus betrug auf den Feldern 7 m, da der Bagger nur auf Anweisung arbeiten konnte.

Für den Rückbau des Donauviadukts wurde ein extra Traggerüst gebaut, welches eine Tiefengründung, stellenweise direkt in der Donau, erforderte. Dazu nutze das Abbruchteam ein Spundkastensystem mit aufgesetzter Stahlbeton-Fundamentplatte. Für das Traggerüst wurden 850 t Stahl benötigt. 400 m³ Holz wurden für den Schutzbelag, der einen händischen und damit Arbeitskraft intensiven Ein- und Ausbau erforderte, verbaut. Während der Gerüstbauphase waren über 50 Leute auf dieser Abbruchbaustelle beschäftigt.

Aus statischen Gründen musste für den Bagger ein extra Trägergerüst genutzt werden. Die durchschnittliche Tagesleistung beim Rückbau des Überbaus betrug auf den Feldern 7 m, da der Bagger nur auf Anweisung arbeiten konnte. Insgesamt fielen 15 000 t (600 Lkw-Ladungen) Stahlbeton und Betonbruch an. Die recycelbaren Materialien wurden zum Max Wild Recyclingplatz Münsingen transportiert und dort zur Wiederverwendung aufbereitet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=161++416&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel