Anzeige

Erfolg für Linde Material Handling

Entscheider beurteilen Flurförderzeuge besonders gut

Die Marke Linde kommt bei Entscheidern gut an. Das zeigt die Marktstudie "Branchencheck Flurförderzeuge" der Vogel Communications Group.

Aschaffenburg (ABZ). – Die Marke Linde kommt bei Entscheidern gut an. Das ist ein Ergebnis der breit angelegten Marktstudie "Branchencheck Flurförderzeuge" der Vogel Communications Group. In elf von insgesamt zwölf Beurteilungskategorien liegt Linde Material Handling demnach jeweils deutlich über dem Durchschnitt. Grundlage der Studie ist die Befragung von insgesamt 459 Intralogistikern im Zeitraum von September 2019 bis Januar 2020.

Rund zwei Drittel der Befragten sind bei ihren Arbeitgebern als sogenannte "Entscheider" in leitender Funktion tätig. Ebenso groß ist der Prozentsatz derjenigen, die selbst einen Staplerführerschein besitzen. Besonders stark vertreten waren in der Umfrage die Branchen Logistikdienstleistung, Maschinenbau und Automobil, zum Mix gehörten aber auch Vertreter aus dem Handel oder der Chemie- und Kunststoffindustrie. Um die insgesamt neun Hersteller (Clark, Crown, Hyster, Jungheinrich, Linde Material Handling, Mitsubishi, Still, Toyota Material Handling, Yale) adäquat bewerten zu können, war Erfahrung mit deren Produkten die Voraussetzung, um an der Studie teilzunehmen. Linde Material Handling überzeugte vor allem in den Kategorien, die von den Anwendern als entscheidend bewertet wurden. Dazu zählen die Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, die Reaktionszeit des Kundenservice und die Langzeitverfügbarkeit der Geräte. Daneben attestierten die Befragten dem Unternehmen einen hohen Innovationsgrad.

In elf von zwölf Kategorien der Studie liegt Linde Material Handling deutlich über dem Branchendurchschnitt. Lediglich in der Kategorie Preis schafft Linde MH "nur" den Durchschnitt. Neben der Bewertung der einzelnen Hersteller ermittelte die Studie weitere Erkenntnisse und Branchentrends. Veranstaltungen und Gespräche mit Außendienstlern/Verkaufsberatern werden von 55 beziehungsweise 47 % der Befragten genutzt. Hubwagen spielen im innerbetrieblichen Logistikalltag der Studie zufolge nach wie vor die Hauptrolle: Rund 70 % der Befragten haben sie im Einsatz, klassische Stapler erreichen zehn Prozentpunkte weniger. Laut den Befragten soll der Einsatz von Hubwagen in Zukunft sogar weiter zunehmen, dasselbe gilt für autonome Systeme. Knapp 60 % der Befragten wollen den Einsatz ihrer Flotte effizienter machen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel