Anzeige

Erfolgreicher Rückbau

Zubringer dem Erdboden gleichgemacht

Der Cat aus dem Maschinenpark von BST beim Abbriss des Zubringers.

Leverkusen (ABZ). – Alle Brücken hinter sich abbrechen – das nimmt die BST wörtlich und geht dabei laut eigener Aussage präzise und effektiv vor. Somit musste eine weitere Brücke Platz schaffen für die leistungsstarken Bagger der BST Becker Sanierungstechnik GmbH. Im Zuge des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke und der Umgestaltung des Leverkusener Autobahnkreuzes wurde die 376 m lange Zubringer-Stahlbetonrampe K 35 im Kreuz Leverkusen in den vergangenen Wochen im Auftrag der Porr UT Deutschland zurückgebaut. Eine eigens mit der Aufsichtsbehörde abgestimmte Rückbaustatik gab den Takt auf der Baustelle vor. Zwei Brückenabschnitte mit einer Länge von ca. 115 m, die über die A 59 führen, wurden in drei aufeinander folgenden Tag- und Nachtschichten dem Erdboden sprichwörtlich gleichgemacht.

Dank der Kraftpakete Cat 326, Cat 336, Hitachi ZX 290 und Hitachi ZX 470 aus der Hydraulikbaggerflotte der BST Becker Sanierungstechnik GmbH blieb kein Stein auf dem anderen. Die angefallenen mineralischen Abbuchmaterialen wurden mittels mobiler Aufbereitungstechnik aufbereitet und vor Ort wiederverwertet. Die gesamten Arbeiten über und entlang der Autobahn A 59 wurden im laufenden Autobahnverkehr und in festgelegten Wochenendsperrzeiten durchgeführt. Der geplante Fertigstellungstermin wird um drei Wochen auf den 21. September 2018 vorgezogen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=168&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel