Anzeige

Fliegl Bau und Kommunaltechnik

Schwergut-Muldenkipper für harte Einsätze

Der Stone Master im Einsatz.

Mühldorf am Inn (ABZ). – Wenn es besonders hart zugeht, dann sei der Stone Master in seinem Element, so die Fliegl Bau- und Kommunaltechnik GmbH. Der Schwergut-Muldenkipper punktet laut Unternehmen im unterschiedlichsten Terrain: Ob im Baustoffrecycling, bei Erdbewegungen oder für den Transport in Steinbrüchen. Alle Komponenten des Stone Masters seien extrem robust verbaut und daneben gebe es eine ganze Reihe an einzigartigen technischen Finessen, die den Stone Master zum idealen Partner für schwerste Einsätze machten. Alleinstellungsmerkmale sind u. a. eine Unterzugverstärkung der Mulde, ein Frontkippzylinder, der bei max. Stabilität eine sehr hohen Kippwinkel ermöglicht, ein extrem großer Öffnungswinkel der hydraulischen Rückwand und eine hydraulisch gefederte Zugdeichsel. Der Stone Master ist für eine technische Nutzlast im Gelände bis zu 25 t ausgelegt. Bei seiner Entwicklung wurde unmittelbar auf das breite Fachwissen von Fliegl im Bereich harte Baustelleneinsätze aufgebaut, deren Qualitätsprodukte sich zu Tausenden in der Praxis bewähren.

Nomen est omen: Der Stone Master ist geschaffen für die härtesten Einsätze. Die extrem robusten Halbschalenmulden sind durchgehend, also sowohl die Boden- als auch die Seitenwände, aus hochverschleißfestem Stahl (400–450 HB) gefertigt und weisen ein Fassungsvermögen von ca. 15 m³ gehäuft auf. Der Wannenboden und die Seitenwände sind 6 mm stark. Einzigartig ist die Unterzugverstärkung der Mulde, die dadurch selbst massiver Belastung von Felsen, Geröll und Steinen standhält. Konstruktion und Qualitätsfertigung schließen also selbst bei extremster Belastung praktisch Schäden an der Schwergut-Mulde aus.

Sowohl das Breitspurfahrgestell als auch der Rahmen des Fahrgestells sind Herstellerangaben zufolge extrem formstabil und verwindungssteif verarbeitet. Eine weitere Besonderheit stellt die hydraulisch gefederte Zugdeichsel dar, die laut Fliegl Baukom für erstklassigen Fahrkomfort sorgt. Anders als üblich gebe es kein Stoßen und Schlagen. Die Zugdeichsel ist hydraulisch höhenverstellbar, der Zugholm mit Unterzug- und Oberzugverstärkung ausgestattet.

Das serienmäßig eingebaute BPW-Pendelaggregat ist mit einem automatisch lastabhängigen Bremskraftregler (ALB) ausgestattet, ein deutliches Plus gegenüber den vielfach noch verwendeten Handreglern. Das Pendelaggregat ist zudem äußerst stabil und gewährleistet beste Bodenanpassung, dadurch wird der Stone Master extrem leichtzugig und mit großer Bodenfreiheit ausgestattet.

Der Stone-Master überzeugt aber auch beim diffizilen Abladevorgang: Dank seines sehr hohen Kippwinkels lässt sich die Ladung schnell und restlos abkippen, der Frontkippzylinder sorgt für zusätzliche Stabilität. Die hydraulische Rückwand hat eine zusätzliche Pendelfunktion und kann durch lange Rückwand-arme sehr weit geöffnet werden. Die niedrige Überladekante und der sehr niedrige Gewichtsschwerpunkt bieten weitere Vorteile beim Fahren, Be- und Entladen.

Die extra verstärkte und große Radialbereifung (Stahlgürtelreifen) schont den Boden und lässt den Anhänger auch im schwierigsten Gelände leichtzügig manövrieren. Der Stone Master ist standardmäßig komplett mit vielfältigem Zubehör ausgestattet, Sonderlackierungen in den gewünschten Firmenfarben sind möglich.

Fliegl Bau- und Kommunaltechnik stellt auf der bauma im Freigelände Süd, Stand 1109/6 aus.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++129&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 12/2019.

Anzeige

Weitere Artikel