Anzeige

GaLaBau 2022

Messeformat startet wieder durch

(V. l.): Laura Weber (Public Relations NürnbergMesse) moderierte kürzlich eine digitale Pressekonferenz, in der Peter Ottmann, (CEO NürnbergMesse), Lutze von Wurmb (Präsident Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL)) und Stefan Dittrich (Leiter GaLaBau der NürnbergMesse) Neues zur GaLaBau 2022 berichteten.

Nürnberg (ABZ). – Vom 14. bis 17. September 2022 gibt es in Nürnberg ein großes Wiedersehen – das versprechen die Organisatoren der GaLaBau-Messe: Die grüne Branche trifft sich nach der Pandemie wieder zum "Familientreffen".

Ideeller Träger und "Gründungsvater" der GaLaBau ist der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL), Veranstalterin ist die NürnbergMesse. Inspiration, Vernetzung und Erlebnis sind endlich wieder persönlich möglich. Interessierte Aussteller können sich nun anmelden.

Die GaLaBau ist laut eigenen Angaben die einzige Fachmesse weltweit, die das gesamte Angebotsspektrum für Planung, Bau und Pflege von Urban-, Grün- und Freiräumen von der Pflanze bis zur Maschine abbildet.

Von Garten- und Landschaftsbau-Betrieben über Fachpersonal für Architektur und Planende bis zu Motoristen und Kommunen sind alle Akteure und Entscheider eingeladen, die Messe im kommenden Jahr wieder zu besuchen. Ergänzend zum Produktangebot mit Innovationen gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Aktionsflächen, Sonderschauen und Vorträgen.

"Die Vorfreude darauf, die grüne Branche endlich wieder bei uns in Nürnberg persönlich begrüßen zu dürfen, ist riesig. Wir stecken voller Elan unser Herzblut in die Vorbereitungen, um allen Ausstellern und Besuchern das gewohnte unvergessliche Erlebnis zu bieten", betonte Stefan Dittrich (Leiter GaLaBau der NürnbergMesse) kürzlich auf einer Online-Pressekonferenz.

Lutze von Wurmb (Präsident Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL)), ergänzte: "Viele bekannte und neue Gesichter zu sehen, wird ein absolutes Highlight für uns sein. Der Bedarf nach persönlichem Austausch ist nach der letzten Zeit größer denn je – besonders, da sich die GaLaBau-Branche im Jahr 2020 wirklich prächtig entwickelt hat."

Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Gemeinschaftsstand "Innovation made in Germany" ermöglicht es Start-ups und jungen Unternehmen, sich auf der GaLaBau vorzustellen und Produktinnovationen zu präsentieren. Wissenswertes dazu ist unter www.galabau-messe.com/gemeinschaftsstand zusammengestellt. Auf der GaLaBau 2022 sind vor allem die Themen Klimaschutz, neue und alternative Technologien für Maschinen, Smart Gardening und Digitalisierung wichtig. Zu den Highlights zählen den Messeverantwortlichen folgende Aspekte:

  • die "Garten[T]Räume" auf dem Messeareal des BGL, die unterschiedliche Trends im Garten- und Landschaftsbau abbilden;
  • die Fachforen wie etwa die "GaLaBau Landscape Talks" (ausgerichtet auf Kommunen und Landschaftsarchitekten) und das "Expertenforum des BGL" (ausgerichtet auf Garten- und Landschaftsbauer);
  • das Nachwuchs-Areal "GaLaBau Camp" und der "Landschaftsgärtner-Cup" im Messepark und
  • die Verleihungen des "ELCA Trendpreises" und der "Innovationsmedaille".

Um stets auf dem neuesten Informationsstand zu bleiben, empfehlen die Organisatoren der Messe, sich für das E-Mail-Update "GaLaBau connected" zu registrieren.

Unter www.galabau-messe.com/galabau-connected ist die Anmeldung möglich. Wissenswertes zu den Messeständen für 2022 gibt es unter www.galabau-messe.com/anmeldung.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel