Gebäudeaufstockung

Häufig Wetterschutzdach erforderlich

Berlin (ABZ). – Ob Berlin, London oder New York – Wohnraum wird in nahezu allen Ballungsgebieten zunehmend knapper und zu einem stark nachgefragten Gut. Grundstückspreise schnellen ebenso in die Höhe wie die Mieten für Wohnungen und Geschäftsräume.
Scafom-rux Gerüstbau
Die sehr beengten Platzverhältnisse in der Wollankstraße waren für Gerüstbau Haubitz eine der Herausforderungen bei der Montage des Arbeits- und Schutzgerüstes nebst Wetterschutzdach. Foto: Scafom-rux/Haubitz

Immobilienspekulanten tun ihr Übriges, um das Preisniveau auf dem Immobilienmarkt von einem Hoch in das nächste zu katapultieren. Um den steigenden Bedarf decken zu können, sind kreative Lösungen gefragt. Denn oft geht es um bezahlbaren Wohnraum für Familien und nicht um neue Luxusquartiere für Besserverdienende. Selbst große Lebensmittelketten denken mittlerweile darüber nach, ihre meist einstöckigen Gebäude mit großer Grundfläche von vornerein so zu planen, dass über der Einkaufsfläche das Wohnen auf mehreren Etagen möglich ist.

Auch die Aufstockung von Bestandsimmobilien liegt voll im Trend. Da, wo es statisch möglich ist und ins städtebauliche Erscheinungsbild passt, werden immer häufiger bestehende Häuser um eine oder mehrere Etagen aufgestockt.

Die wohl größte Herausforderung bei solchen Projekten ist es, die Arbeiten, die für die Aufstockung erforderlich sind, durchzuführen, ohne die darunterliegenden Wohnungen freizuziehen. Das heißt, das normale Leben in dem Wohnhaus geht weiter und sowohl die Wohnungen, als auch die Anwohner müssen vor Lärm, Schmutz und anderen Gefahren, die von einer Baustelle ausgehen, geschützt werden. Andersherum müssen sich die Anwohner so verhalten, dass die Arbeiten nicht behindert werden und reibungslos vonstattengehen können. Da sind oftmals sehr viel Diplomatie und Fingerspitzengefühl von allen Seiten gefragt, denn die Voraussetzungen sind ungleich schwieriger als bei einem Neubauprojekt, wo die Arbeiten ungestört durchgeführt werden können.

Neben allen Gewerken, die bei einer Gebäudeaufstockung besonders sorgfältig geplant und durchgeführt werden müssen, kommt dem beteiligten Gerüstbaubetrieb, der für die Montage des Baugerüstes und Wetterschutzdaches benötigt wird, eine besondere Bedeutung zu. Denn das Wetterschutzdach ist erforderlich, um die Arbeiten unberücksichtigt von Wind und Wetter durchführen zu können und vor allem die vorhandene Bausubstanz vor Beschädigung durch Regen oder andere Witterungseinflüsse zu schützen.

Die Haubitz Gerüstbau Aufzugs- und Elektrotechnik GmbH aus Berlin kennt sich aus mit solchen Herausforderungen. Denn Projekte dieser Art werden von dem Unternehmen, das 1999 von Günter Haubitz gegründet wurde, immer wieder mal durchgeführt. Aber selbst wenn man sich mit solchen Anforderungen auskennt, darf nichts dem Zufall überlassen werden. Denn jedes Objekt ist anders mit seinen ganz eigenen Ansprüchen.

Auch aktuell wird von Firma Haubitz wieder ein Projekt mit Gebäudeaufstockung betreut, und zwar bei einem Wohn- und Geschäftshaus in der Wollankstraße in Berlin. Im Auftrag der Metromad Deutschland wird an dem Objekt von der Fa. Ecolbau GmbH neben dem Ausbau des Dachgeschosses auch die komplette Fassade von allen vier Seiten saniert.

Das zu montierende Gerüst diente also nicht nur als Arbeits- und Schutzgerüst, sondern gleichzeitig als Tragkonstruktion für das Wetterschutzdach. Insgesamt kamen 1300 m² Fassadengerüst der Marke Scafom-rux Super 100 zum Einsatz, 300 m² Kassettendach Alu-Rasant sowie 14 Aluminium-Gitterträger 8,1 m. Ergänzt wird das Wetterschutzdach mit einer Verplanung des Gerüstes, um die Baustelle auch vor seitlichem Schlagregen zu schützen.

Geplant und berechnet wurde die Gerüstkonstruktion im Hause Haubitz unter Leitung des Juniorchefs Steven Haubitz, der das Unternehmen im Bereich Gerüstbau in der nächsten Generation leiten soll. Bruder Maik Haubitz ist ebenfalls im Unternehmen und verantwortlich für das zweite Standbein, dem Bereich der Aufzugsvermietung und Elektrotechnik.

Beide Bereiche ergänzen sich hervorragend, denn fast auf jeder Baustelle, wo Gerüste benötigt werden, ist auch ein Bauaufzug erforderlich, entweder für die Gerüsterstellung oder für nachfolgende Gewerke. Darüber hinaus ist Fa. Haubitz Fachhändler des Aufzugsherstellers Geda und verfügt über einen entsprechenden Mietpark.

Auch am Objekt in der Wollankstraße kamen für den Materialtransport Geda-Aufzüge zum Einsatz, und zwar ein Geda 500 Z/ZP mit einer Tragkraft von 500 kg sowie eine Geda-Seilwinde 120 mit 120 kg Tragkraft. Die einzelnen Segmente des Wetterschutzdaches, das aufgrund der sehr beengten Platzverhältnisse als Pultdach geplant wurde, wurden am Boden vormontiert und mit einem Mobilkran auf die Gerüstkonstruktion aufgesetzt. Dabei werden die von Scafom-rux für solche Zwecke konstruierten Auflageadapter verwendet, die eine schnelle und unkomplizierte Montage des gesamten Daches ermöglichen. Die Tatsache, dass zwei volle Stockwerke auf das Gebäude aufgesetzt werden, führte dazu, dass die oberen 5 m des Gerüstes frei – also ohne Verankerung im Gebäude – standen, was eine weitere Herausforderung an die Statik der Konstruktion mit entsprechender Aussteifung bedeutete.

Neben dem geringen Eigengewicht des Alu-Rasant von Scafom-rux, was sich positiv auf die Statik auswirkt, ist ein weiterer Vorteil, dass sich einzelne Dachelemente an beliebiger Stelle entnehmen lassen. Das ist für die Beschickung der Baustelle mit Material oder Gerätschaften von Bedeutung und erleichtert die Abläufe. Firma Haubitz deckt die ganze klassische Palette eines Gerüstbaubetriebes ab. Die 23 Mitarbeiter sind in Berlin und rund 50 km Umkreis tätig und stellen Fassadengerüste, Rohrkupplungsgerüste, Rollgerüste, Traggerüste, Wetterschutzdächer und Bauaufzüge zur Verfügung. Mit dem Motto "Geht nicht – gibt's nicht" wagt man sich an alle Herausforderungen, die von Kunden an das Familienunternehmen herangetragen werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in (m/w/d) FH oder BA der Fachrichtung..., Heide   ansehen
Architekten (w/m/d) in Vollzeit (39 Std./Wo.), Rottweil  ansehen
Bauleitung (m/w/d) für den Ausbau der..., Neumünster  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen