HC-Serie ist bedienerfreundlich und effizient

Hamm-Walzenzüge mit internationalem "iF Design Award" ausgezeichnet

Windhagen (ABZ). – Sicher, effizient und fit für die digitale Baustelle – das sind nach Aussage des Herstellers die wesentlichen Eigenschaften der neuen Walzenzüge der HC-Serie von Hamm. Ab diesem Sommer werden sie sukzessive die bisherige Serie 3000 und die Serie H ablösen.
Hamm Straßenbau
Hamm bringt mit der Serie HC eine neue Generation an Walzenzügen auf den Markt. Mit Einsatzgewichten von 11 bis 25 t und einer großen Bandbreite an Ausstattungsvarianten können sie unterschiedlichste Anforderungen erfüllen. Foto: Wirtgen/Hamm

Die Modelle der Gewichtsklassen 18 bis 25 t wurden bereits mit dem "iF Design Award" ausgezeichnet. Für Hamm ist dies der 38. Designpreis in 25 Jahren.

Der "iF Design Award" ist einer der weltweit wichtigsten Designpreise, erläutert Hamm. Im Wettbewerb 2021 bewertete die Jury fast 10.000 Einreichungen aus 52 Ländern. Die 18 bis 25 t schweren Walzenzüge der neuen Serie HC von Hamm wurden in der Kategorie Automobile/Fahrzeuge ausgezeichnet.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
2023: Ausbildung zum BAUZEICHNER (m/w/d), 67117 Limburgerhof  ansehen
BAUZEICHNER | TECHNISCHER ZEICHNER (m/w/d), 67146 Deidesheim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Hamm Straßenbau
Die 18 bis 25 t schweren Walzenzüge der neuen Serie HC von Hamm wurden in der Kategorie Automobile/Fahrzeuge mit dem "iF Design Award" ausgezeichnet - einem der weltweit wichtigsten Designpreise. Foto: Wirtgen/Hamm

Eine gut gestaltete Baumaschine zeichnet sich dadurch aus, dass die Bediener mühelos alle Funktionen verstehen und die Maschine intuitiv bedienen können. Zugleich profitieren die Maschinensicherheit, die Effizienz und der Komfort vom Design. "Wir bringen Ergonomie, Funktionalität und Ästhetik in Einklang und legen unseren Walzen eine 'Hamm DANN' mit in die Wiege. Dabei stehen für uns neben der reinen Leistungsfähigkeit die Ergonomie und eine einfache Bedienung ganz oben auf der Agenda", sagt Dr. Axel Römer, Leiter Forschung und Entwicklung bei Hamm.

Schnörkellos, klar gegliedert und ausgesprochen dynamisch interpretiert die Serie HC die Stilelemente der Marke Hamm neu. Dabei fällt insbesondere die neue Form der Motorhaube auf. Mit der Serie HC verfolgt Hamm eine Plattformstrategie: Die Kunden profitieren von einer umfangreichen Palette an Optionen und können jede Walze an die eigenen Anforderungen und Einsatzgebiete anpassen, versichert das Unternehmen. Dazu gehören auch sehr unterschiedliche Ausbaustufen des Bedienstands von der offenen Plattform bis hin zur beheizten und klimatisierten Kabine. Entsprechend sind die Walzenzüge in allen Klimazonen einsetzbar.

Hamm Straßenbau
Das Design unterstützt auch die Gesamtperformance der Serie HC, unter anderem durch den neu gestalteten Vorderwagen. Foto: Wirtgen/Hamm

Ein weiteres Merkmal der Serie HC ist ihre Bedienung. Am "Easy Drive"-Arbeitsplatz ist alles sprachneutral, übersichtlich und intuitiv leicht zu bedienen. Der Innenraum ist gegenüber den Vorgängermodellen stark vergrößert. Dadurch herrscht im Fahrerstand viel Bewegungsfreiheit. Der Komfortsitz bietet ein neuartiges Dreh- und Verschiebekonzept, die Lenksäule und der Fahrersitz sind fein einstellbar. Zusätzlich hat Hamm durch die Wahl der Materialien und die Formgebung die Vibrationen sowie den Geräuschpegel in der Kabine deutlich reduziert. Eine komfortable Heiz- und Klimaanlage sorgt für beschlagfreie Scheiben und trägt zu den hervorragenden Sichtverhältnissen bei. Ablagen, Lüftung und Beleuchtung runden das Komfortangebot einer durchdachten Baumaschine ab.

Die prämierten Walzenzüge sind mit 160 kW motorisiert und erzielen durch neue Ansätze im Maschinenmanagement Hammtronic eine sehr gute Gesamtperformance, verspricht der Hersteller. Dabei unterstützt der integrierte ECO-Mode den Betrieb im sparsamen Teillastbereich und senkt den Kühlbedarf.

Hamm Straßenbau
Der Innenraum ist gegenüber den Vorgängermodellen stark vergrößert. Dadurch herrscht im Fahrerstand viel Bewegungsfreiheit. Foto: Wirtgen/Hamm

Das Design unterstützt auch die Gesamtperformance der Serie HC, unter anderem durch den neu gestalteten Vorderwagen: Durch den großen Freiraum zwischen Bandage und Traverse gehören Stopps zum Reinigen der Bandagen der Vergangenheit an, während die Produktivität steigt. Zudem berücksichtigt Hamm beim Design und der Auswahl der Materialien auch die Schonung der Ressourcen und die Wiederverwertung am Ende der Nutzung. Mit moderner Hardware und Schnittstellen sind die Walzenzüge der Serie HC "digital ready" und damit vorbereitet auf die Anwendungen, Qualitäts- und Kommunikationsanforderungen der Baustellen der Zukunft. Unter anderem setzt Hamm in der Serie HC die eigene App "Smart Doc" ein. Sie stellt auf einem Mobilgerät alle wesentlichen Verdichtungsparameter sowie den Verdichtungsfortschritt dar und protokolliert die Daten.

Die Visualisierung zeigt auch ungeübten Bedienern sofort, wo ausreichend verdichtet wurde und wo noch Verdichtungsbedarf besteht. Darüber hinaus können die Walzenzüge über eine standardisierte Schnittstelle auch mit digitalen Anwendungen anderer Anbieter kommunizieren.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen