Anzeige

In Modulbauweise

Schule erhält 380 Quadratmeter großen Anbau

Heinkel, Mobile Raumsysteme

Heinkel Modulbau realisiert einen 380 m² großen Anbau für die Hardtschule in Durmersheim in nur zehn Wochen Bauzeit.

Durmersheim (ABZ). – Die Hardtschule in Durmersheim zählt zu den langjährigen Kunden von Heinkel Modulbau, Blaubeuren. Bereits vor zehn Jahren hat Heinkel Modulbau eine Schulcontainer-Anlage nach Durmersheim geliefert und diese im Jahr 2012 um zwei Etagen aufgestockt. Damals hat sich die Gemeinde aus Kostengründen für eine standardisierte Containerlösung entschieden.

Da Gedanken Raum brauchen – und Räume, hat Durmersheim aufgrund stetig wachsender Schülerzahlen dieses Jahr in einen weiteren, 380 m² großen Anbau in Modulbauweise investiert.

"Ganz egal, ob standardisierte Schulcontainer-Anlage oder ein in Modulbauweise realisiertes individuelles Gebäudekonzept", betont Jochen Daur, Projektleiter Kindergarten und Schulen bei Heinkel Modulbau in Blaubeuren, "die Schüler und Lehrer müssen sich wohlfühlen und es müssen optimale Lern- und Lehrbedingungen geschaffen werden. Deshalb können sich unsere Kunden sicher sein, dass sowohl unsere Containergebäude als auch unsere Modulgebäude aus hochwertigen, im Werk in Blaubeuren vorgefertigten Raumeinheiten gebaut werden."

"Der Unterschied zwischen einem Modulgebäude und einem Containergebäude von Heinkel Modulbau liegt lediglich darin, dass unsere Containergebäude sowohl in der Innen- als auch in der Außengestaltung standardisiert sind", erzählt Jochen Daur weiter, "während unsere Modulgebäude individuell nach den Wünschen und Anforderungen des Bauherren geplant und sowohl innen wie auch außen maßgeschneidert und objektbezogen gestaltet sind." Schon die Gebäudehülle zeigt, was in dem hochwertigen Modulbau in Durmersheim steckt. Die Fassade des Modul-Anbaus ist mit dekorativen HPL-Platten verkleidet. Die HPL-Platten sind extrem witterungsbeständig. Weder Sonne noch Regen beeinträchtigen die Plattenoberfläche oder den Plattenkern. Außerdem ist die Oberfläche leicht zu pflegen und zu reinigen. Und nicht nur die Funktion der HPL-Platten überzeugt – die Fassade des Schulgebäudes besticht auch durch die farbenfrohe Gestaltung. Das Farbkonzept hat Heinkel Modulbau gemeinsam mit dem Architekten der Schule entwickelt.

Mit der Lösung von Heinkel Modulbau kann die Hardtschule in Durmersheim auch zukünftig effizient wachsen. Der Anbau ist für eine Aufstockung mit zwei Etagen ausgerichtet und statisch vorbereitet. Die Attika und das Doppeldach können einfach demontiert werden und "wandern" mit der Aufstockung um die entsprechenden Stockwerke nach oben.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=149&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 32/2016.

Anzeige

Weitere Artikel