Anzeige

Mehr Einfluss auf Wohnungsmarkt

Schwerin (dpa). – Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern will mehr staatlichen Einfluss auf den Wohnungsmarkt. Die kommunalen Wohnungsgesellschaften müssten gestärkt werden, sagte Ministerpräsidentin Schwesig (SPD). "Wir wollen mit einer Bundesratsinitiative erreichen, dass kommunale Wohnungsunternehmen wieder als gemeinnützig anerkannt werden." Wie der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Krüger erklärte, wären diese Unternehmen dann von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit. Er schlug außerdem vor, dass die öffentliche Hand Grundstücke für den Mietwohnungsbau künftig nicht mehr an Investoren verkaufen, sondern in Erbpacht vergeben sollte.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=540++362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel