Neuer Zahnstangenaufzug

Freistehend bis zwölf Meter Förderhöhe

GEDA GmbH Arbeitsbühnen und Aufzüge
Freistehend und somit ohne Verankerungen können Personen und Material vertikal transportiert werden. Foto: Geda

Asbach-Bäumenheim (ABZ). – Neu aus dem Hause Geda kommt der GEDA 1500 Z/ZP F. Dieses Gerät basiert auf dem GEDA 1500 Z/ZP. Der Unterschied: Das F steht für "freistehend", was bedeutet, dass bis zu einer Förderhöhe von 12 m freistehend und somit ohne zeitaufwändige Verankerungen gefahren werden kann. Die Zeitersparnis beim Aufbau ist daher einer der bedeutendsten Vorteile des GEDA 1500 Z/ZP F, ist der Hersteller überzeugt.

Bei der Produktneuheit wurde demnach nicht nur der effektive und durchdachte vertikale Transport berücksichtigt, sondern auch die Logistik an und zur Baustelle. Das Fundament des freistehenden Aufzugs ist so ausgelegt, dass dieser von einem gewöhnlichen Lkw zur Baustelle transportiert werden kann. Dank des flexibel konzipierten Daches, welches mit wenigen Handgriffen geöffnet werden kann, wird das Gerät per Krantraverse zum gewünschten Einsatzort gehoben. Hierfür wird ein Segment des Daches ausgebaut, um die Krantraverse sicher und schnell zu installieren, teilt das Unternehmen mit.

Der GEDA 1500 Z/ZP F ist mit zwei separaten Steuerungen ausgestattet und kann sowohl als reiner Materialaufzug als auch als Transportbühne für Personen und Material verwendet werden. Sobald schwere und sperrige Güter transportiert werden müssen, punktet das Gerät nach Herstellerangaben besonders.

Die Lastbühne mit einer Größe von 1,45 x 3,3 m bietet Platz für die unterschiedlichsten Baumaterialien, was für die Verbesserung der Logistik auf den Baustellen sorgt. Dieser vielseitige Alleskönner überzeugt durch eine Tragfähigkeit von bis zu 1300 kg beziehungsweise sieben Personen.

Für die Beförderung von Personen und Material wird die Transportbühnen-Steuerung aktiviert, die eine Geschwindigkeit von 12 m/min bietet. Für die Beförderung von Baumaterial allein wird auf den Materialaufzug-Modus mit 24 m/min umgeschaltet.

Als freistehende Transportbühne kann das Gerät auf den verschiedensten Baustellen unerlässlich werden. Oftmals ist aufgrund architektonischer Bedingungen, Glasfassaden oder den aktuellen Baustellengegebenheiten, keine Verankerung möglich. In diesem Fall ist der GEDA 1500 Z/ZP F ein optimaler Helfer. Freistehend und somit ohne Verankerungen können Personen und Material vertikal transportiert werden. Dafür sorgt die verwendete Bodenplatte mit einem Gewicht von 1700 kg. Maximale Flexibilität, schnelle Einsatzbereitschaft sowie ein Plus an Sicherheit zeichnen dieses Gerät besonders aus, heißt es seitens des Unternehmens.

Gefahren wird an zwei Stahlmasten, welche für ein stabiles Fahrverhalten sorgen. Verwendet wird der GEDA UNI-X-MAST. Dieses System kann bei vielen Geda-Zahnstangenaufzügen von 300 kg bis 2200 kg Tragfähigkeit eingesetzt werden. Je nach Baufortschritt oder Baustellenbedingungen kann der GEDA 1500 Z/ZP F auch verankert gefahren werden. Dadurch können die Vorteile des GEDA 1500 Z/ZP punkten und eine Förderhöhe von 100 m erreicht werden.

Schon seit Jahrzehnten setzt Geda nach eigenen Angaben nicht nur in puncto Qualität, sondern auch beim Thema Sicherheit neue Maßstäbe. So ist auch der GEDA 1500 Z/ZP F mit den üblichen Sicherheitseinrichtungen wie Endschaltern, geschwindigkeitsabhängiger Fangvorrichtung, Sicherheitsstopp und Überlastabschaltung ausgestattet. Ein breites Sortiment an feuerverzinkten Etagensicherungstüren sorgt für den gefahrlosen Übertritt zwischen Bühne und der jeweiligen Etage.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Arbeitsbühnen und Aufzüge bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler GEDA GmbH bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen