Anzeige

Niedersachsen: Kommunen unterstützen Pläne zur Bekämpfung der Wohnungsmisere

Hannover (dpa). - Die Pläne von CDU und SPD zur Bekämpfung der Wohnungsmisere in Niedersachsen stößen bei den Kommunen überwiegend auf Zustimmung. Bei einer Anhörung im Bauausschuss des Landtags in Hannover wurden am Montag aber auch Bedenken laut. Es müsse noch an zahlreichen Stellen nachjustiert werden, meinte Norderneys Bürgermeister Frank Ulrichs zum Zweckentfremdungsgesetz. Die Regierungsfraktionen wollen damit nicht nur das Bauen neuer Häuser und Wohnungen vereinfachen und leichter machen, sondern vor allem bezahlbaren Wohnraum erhalten. Städten und Gemeinden soll es ermöglicht werden, die Zweckentfremdung von Wohnraum zu verbieten, etwa die Umwandlung in Ferienappartements. Nach bisherigen Angaben soll der Gesetzentwurf im Mai dem Kabinett vorgelegt werden und im August in die Landtagsberatungen gehen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362++540&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel