Anzeige

Ohne Chemie gegen lästiges Wildkraut

Foto: bema

Der bema-"Groby" wird nicht nur für die Bankettenpflege im Straßen- und Tiefbau eingesetzt, sondern auch für die umweltfreundliche Beseitigung von Wildkraut. Für diesen Einsatzzweck ist er mit kunststoffummantelten Drahtseilzöpfen ausgestattet. Der Anbau am Trägerfahrzeug erfolgt nach Herstellerangaben komfortabel und zeitsparend über die Stapleraufnahme, Dreipunktbock für den Schlepperanbau, Schnellwechselanbau für unterschiedlich große Lader oder Baggeraufnahme. Um auch an schwer zugänglichen Stellen wie Gebäudebegrenzungen optimale Kehrergebnisse zu erreichen, lässt sich der Neigungswinkel des Bürstenkopfes entweder mechanisch oder hydraulisch stufenlos verstellen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 12/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel