Anzeige

Paschal

Wirtschaftliches Schalen ermöglichen

Die Paschal-Multip in der Ausstattungsvariante für die Trapezträgerrundschalung (TTR, TTS, TTK).

Steinach (ABZ). – Arbeitssicherheit auf Baustellen hat höchste Priorität. Die Systeme für Arbeitssicherheit von Paschal tragen laut Unternehmen zu einem reibungslosen und sicheren Bauablauf bei und entsprechen den aktuellen Sicherheitsstandards. Höchstmögliche Arbeitssicherheit und wirtschaftliches Schalen spielen bei der Paschal-Produktentwicklung eine grundlegende Rolle. Alle Produkte entsprechen den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen, Verordnungen, bautechnischen Normen sowie bauaufsichtlichen Vorgaben für Arbeitssicherheit. Als Anbieter für ganzheitliche Schalungslösungen habe Paschal auch beim Thema Arbeitssicherheit für alle Anforderungen im Bereich Schal- und Betonierarbeiten eine passende Lösung. Die Paschalsysteme böten nicht nur umfassende Sicherheit, sondern seien praxiserprobt und könnten somit optimal in die Arbeitsabläufe auf der Baustelle integriert werden und effektives Schalen gewährleisten, so der Hersteller. Das professionelle Seitenschutzsystem von Paschal entspricht dem aktuellen Sicherheitsstandard DIN EN 13374 und lässt sich dank einfacher Handhabung effektiv und sicher montieren. Der neue Seitenschutz lässt sich zudem für eine Reihe von Anwendungsfällen flexibel einsetzen, so können Lager- und Investitionskosten gespart werden. Alle Teile der Absturzsicherung sind feuerverzinkt und entsprechen höchsten Qualitätsanforderungen, was eine besonders lange Lebensdauer gewährleiste. Dank der auszugsfesten Click-Methode ließen sich die Pfosten besonders einfach und sicher anbringen. Anwendungsbereiche gibt es bei Wandschalung, Deckenschalung, an Fenster- und Türöffnungen, auf Betondecken bei freien Deckenrändern sowie an Wandoberkanten.

Die Multip von Paschal erfülle höchste Sicherheitsstandards und erhöhe die Arbeitseffizienz beim Schalen und Betonieren. Die Montage sei praktisch und schnell. Sie erfolgt am liegenden Schalungselement, wodurch sich Gefahrensituationen erheblich reduzierten. Nach dem Befestigen der Multip an der Schalung muss das System nur noch aufgeklappt werden. In die Systemeinheit sind die Leitern, Beläge und Geländer bereits integriert, so kann eine komplette Einheit transportiert und aufgestellt werden, ohne Montieren von Einzelteilen oder bauseitigen Ergänzungen. Beim Umsetzen der Schalungseinheiten bleibt die Multip an der Schalung montiert und wird einfach mit umgesetzt. Die Multip gibt es in zwei Systemvarianten: Für die Logo.3 Systemschalung sowie für die radienverstellbare Trapezträgerrundschalung (TTR, TTS und TTK). Die Bühneneinheit ist auf das Schalungssystem Logo.3 abgestimmt und mit 238 cm Länge 2 cm kürzer als das 240 cm breite Schalungselement. Die Breite von 120 cm bietet einen ausreichenden Lauf- und Arbeitsbereich. Die Logo-Betonierbühne umfasst als komplette, klappbare Systemeinheit die gesamten Einzelteile: Arbeitsbereich, Rückenschutz, Krananhängungen und Konsolen.

Nach dem Aufklappen sorgt die Betonierbühne für umfassenden Arbeitsschutz. Mit dem Paschal-Hohlwandadapter kann die Logo.3-Betonierbühne an Hohlwandelementen eingehängt werden. So lassen sich aufgestellte Wände sicher betonieren. Die verstellbare Stützenschalung Grip wird als komplette Systemeinheit inklusive Richtstreben, Arbeitsplattform und fest verbundener Leiter zur Arbeitsebene auf die Baustelle geliefert. Zum Transport wird die Grip-Schalung platzsparend zusammengeklappt. Der Klappmechanismus erleichtert zudem das Umsetzen der Stützenschalung mit nur einem Kranhub. Die Kletterkonsolen von Paschal können mit allen Schalsystemen kombiniert werden. Zum sicheren Schalen und Betonieren in großen Höhen bietet Paschal das Klettersystem 240 und die Kletterbühne KBK 180. Die Klettereinheiten bestehen aus starren oder verfahrbaren Kletterkonsolen, Richtstreben zum Abstützen der Schalung, Belägen, Geländer und bei Bedarf aus dem Nachlaufgerüst.

Die Kletterbühne KBK ist ein klappbares Arbeits- und Schutzgerüst, das fertig montiert auf der Baustelle angeliefert wird. Nach dem Aufklappen des Rückenschutzes und der Bühne ist die KBK einsatzbereit und wird per Kran als Schutz- und Fanggerüst an der Wand eingehängt.

Paschal präsentiert sich auf der bauma im Freigelände am Stand FN 618/2.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=180++129&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 11/2019.

Anzeige

Weitere Artikel