Anzeige

Vom Bauen bis zum Wohnen

Baufachmesse feiert zehnten Geburtstag

Messen und Veranstaltungen

14 340 Besucher sahen sich auf der hanseBAU 2018 um.

Bremen (ABZ). – Ob Keller oder Dachboden,ob Heizung oder Garten:Von Freitag bis Sonntag, 18. bis 20. Januar 2019, bietet die Messe Bremen zum zehnten Mal auf mehr als 20 000 m² Informationen, Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen und Wohnen. Auf der hanseBAU in den Hallen 5 und 6 sowie bei den Bremer Altbautagen in Halle 7 präsentieren sich mehr als 400 Aussteller. Die Sparkasse Bremen ist mit den Bremer Immobilientagen erneut in Halle 5 zu Gast. Ihre Mitarbeiter stehen Rede und Antwort zu Finanzierung, Kauf oder Verkauf von Immobilien. Projektleiter Sven Rapke freut sich, viele treue und neue Aussteller beim runden Geburtstag der größten Baufachmesse im Nordwesten begrüßen zu können. "Unser Angebot umfasst das ganze Portfolio einer Baumesse am Puls der Zeit", sagt er. "Hier können Besucher Zimmerer, Trocken- oder Fensterbauer, aber auch Planer und Architekten persönlich kennenlernen. Sie finden aber auch viele konkrete Anregungen, von Baumaschinen für Hobby- und Profi-Handwerker bis hin zu Farben, Einrichtungsgegenständen und Accessoires." Bremen biete damit eine für den gesamten Nordwesten einmalige Möglichkeit der Orientierung in Sachen Modernisieren, Sanieren oder Bauen. Zahlreiche Vorträge und diverse Baupraxisvorführungen runden das Programm ab.

Für die Sonderschau "Smart Home" versammelt die hanseBAU zahlreiche Aussteller zu Komfort, Sicherheit und Energiemanagement durch Digitalisierung und Vernetzung. Denn was vor wenigen Jahren noch reines Wunschdenken war, ist mittlerweile möglich: z. B. die Verriegelung der Haustür über das Smartphone oder die zentrale Steuerung von Lampen, Jalousien oder Heizungen. Mit der Agentur PlanetLAN hat die hanseBAU dazu einen herstellerunabhängigen Dienstleister eingeladen, der über die umfassenden Möglichkeiten berät. "Zu uns kommen Menschen gezielt mit ihren Bauplänen oder konkreten Fragen zum Smart Home", erzählt Michael Berendes von PlanetLAN.

Passend zur kalten Jahreszeit zeigt eine Themeninsel der hanseBAU mit dem Titel "Heizen mit Holz", wie heimelige Wärme ins Haus kommt, was dabei zu beachten ist und wie sich Energiekosten einsparen lassen. Bei den 13. Bremer Altbautagen der Klimaschutzagentur energiekonsens können rd. 100 Aussteller Antworten zu allen Fragen des energieeffizienten Bauens und Sanierens geben.

Die Sonderschau beschäftigt sich diesmal mit klimaangepasstem und klimaschützendem Bauen. Wie sichern Hausbesitzer ihre Immobilie z. B. für Extremwetterereignisse, um Schäden zu vermeiden? Auch geht es um Kosten für Dachbegrünung, Hochwasserschutzfenster, Rückstauklappen oder Wärme- und Kältedämmung. Welche Anpassungen sind besonders effektiv und einfach umzusetzen und dabei möglichst klimaschonend? Mehr Infos: www.hansebau-bremen.de.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel