RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE

Zweistelliges Besucherwachstum in Karlsruhe

von: Kai-Werner Fajga
Trotz teilweise dürftigem Wetter ziehen sowohl Veranstalter als auch Aussteller ein positives Fazit der süddeutschen Messe. Rund 9500 Besucher zählte die Messe Karlsruhe am Ende der Veranstaltung und konnte somit einen kräftigen Zuwachs gegenüber 2019 verbuchen.
Messen und Veranstaltungen
Die Doppelmesse RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE verbuchte in diesem Jahr ein Besucherplus. Rund 9500 Besucher informierten sich an drei Tagen bei über 210 Herstellern, Händlern und Dienstleistern. Foto: Kai-Werner Fajga

Karlsruhe. – Der Start der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE verlief zunächst nicht so, wie ihn sich weder Besucher noch Aussteller wünschen: es goss teilweise in Strömen. Dennoch überwogen schon nach dem ersten Tag positive Kommentare von Ausstellern und zum Schluss des Events konnten die Veranstalter sogar mitteilen, dass mehr Besucher gekommen waren als in 2019.

"Die Doppelmesse verzeichnet Praxisnähe steigert nationale Strahlkraft und sorgt für überzeugte Ausstellende", lautete das Fazit der Messe Karlsruhe als Veranstalter der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE. Rund 9500 Besucher informierten sich an drei Tagen bei über 210 Herstellern, Händlern und Dienstleistern, die ein breites Angebotsspektrum der Bau- und Umweltwirtschaft abbildeten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/Landschaftsarchitekt (m/w/d)..., Worms  ansehen
Bauingenieur (m/w/d) für den Tiefbaubereich, Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Fachkraft (m|w|d) für Arbeitssicherheit, Pinneberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Messen und Veranstaltungen
"Gute Auftragslage trifft schwierigen Beschaffungsmarkt", fasste Sven Hagen, Senior Sales & Account Manager bei Bergmann Maschinenbau die aktuelle Marktsituation zusammen. Bei dem Meppener Unternehmen werden für 2023 erst einmal keine Aufträge angenommen, da man derzeit keine Preise festlegen könne. Foto: Kai-Werner Fajga
Messen und Veranstaltungen
Dominik Meinecke, Regionaler Verkaufsleiter Süd-West bei Hydrema, freute sich über die "sehr fachkundige Laufkundschaft" und darüber, dass viele Interessenten begrüßt werden konnten, die sich die Baumaschinen des Herstellers in Live-Vorführungen und direkt am Messestand anschauen wollten. Foto: Kai-Werner Fajga

Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe sagt: "Wir sind stolz darauf, mit der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE einen Vertriebsmotor für die zukunftsträchtigen Branchen Bau, Abbruch und Recycling bieten zu können. Unter den Aspekten von Nachhaltigkeit und Rohstoffknappheit gewinnt der sorgsame Umgang mit bestehenden und verbauten Rohstoffen eine ganz neue Tragkraft. Mit der gezeigten innovativen Maschinen- und Anlagetechnik liefert die Doppelmesse hierfür wichtige Impulse für das Baugewerbe und die Kreislaufwirtschaft sowie für den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen in der Technologieregion Karlsruhe."

Olivia Hogenmüller, Projektleiterin der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE freut sich über den erfolgreichen Messeabschluss: "Die RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE 2022 war ein voller Erfolg." Die merkliche Steigerung des Besucherzulaufs und die fachliche hochkarätig besetzten Live-Demonstrationsshows hätten das einzigartige Profil der Messe gebildet. "Ich freue mich sehr darüber, wie positiv die Messe bei allen Beteiligten ankam. Dies verdanken wir auch den sechs im Beirat vertretenen Verbänden, die uns mit ihrem fachlichen Engagement tatkräftig unterstützen", sagte Hogenmüller

Messen und Veranstaltungen
An insgesamt drei Musterbaustellen, einer Aktionsfläche und der Anbaugeräte-Arena fanden auf dem Messegelände viele Live-Vorführungen statt – auch mit schwerem Gerät wie hier an der "Musterbaustelle Spezieltiefbau". Foto: Kai-Werner Fajga
Messen und Veranstaltungen
"Endlich mal wieder Messe", sagte Joachim Schier, Regionalleiter DACH bei Steelwrist und sprach damit vielen Ausstellern der Messe aus der Seele. Der physische Kundenkontakt sei eben durch nichts zu ersetzen, schwärmte er und ergänzte: "Mir gefällt auch das Konzept mit den Live-Demos, das verdient eine glatte 2!" Foto: Kai-Werner Fajga
Messen und Veranstaltungen
Timm Hein, Team Leader Marketing bei Sany informierte Besucher unter anderem über neue Ausstattungslinien und Stufe-V-Revisionen verschiedener Produkte des Herstellers und die gute Lieferfähigkeit von Baggern mit mehr als 15 Tonnen Gewicht. Foto: Kai-Werner Fajga


Viel Fachpublikum

Die Kreislauf- und Bauwirtschaft traf sich im Rahmen der Doppelmesse zum dritten Mal auf dem Karlsruher Messegelände. Rund 1000 Maschinen und Anlagen wurden laut Veranstalter von den Ausstellern präsentiert, die an zwei Drittel der Stände live erlebt werden konnten. So freute sich beispielsweise Dominik Meinecke, Regionaler Verkaufsleiter Süd-West bei Hydrema, über die "sehr fachkundige Laufkundschaft" und darüber, dass viele Interessenten begrüßt werden konnten, die sich die Maschinen des Herstellers in Live-Vorführungen anschauen wollten. "Die Messe ist sehr gut", fasste auch Florian Schmellenkamp, Business Development Manager bei Einfach aufbereiten sein Fazit zur Karlsruher Messe zusammen und ergänzte: "2019 waren wir schon enttäuscht von den Kontakten, aber in diesem Jahr haben wir viele gute Kontakte und konkrete Nachfragen."

Die Besucherbefragung belegte laut Messeveranstalter, das 67 Prozent der Besucher sich sowohl für die RecyclingAKTIV als auch für die TiefbauLIVE interessierten. So äußert sich Daniel Kohler, Geschäftsführer Gerike Bau positiv über die Themenkombination: "Uns überzeugt das Konzept der Messe, da uns als Tiefbauunternehmen auch immer die Frage begleitet, wie wir den Erdaushub abtransportieren oder wiederverwerten können." Die Sehnsucht nach einem Live-Event war groß und die Besuchenden und Ausstellenden nutzten die Doppelmesse um persönliche Kontakte wieder aufleben zu lassen. "Endlich mal wieder Messe", sagte Joachim Schier, Regionalleiter D,A,CH bei Steelwrist und sprach damit vielen Ausstellern des Messe aus der Seele. Der physische Kundenkontakt sei eben durch nichts zu ersetzen, schwärmte er und ergänzte: "Mir gefällt auch das Konzept mit den Live-Demos, das verdient eine glatte 2!"

Persönlicher Kontakt

Neben etablierten Ausstellern oder etwa Kommunaltechnik-Spezialisten wie Goupil, zeigten auch neue Gesichter wie das Digital-Start-up Sodex aus Österreich, smarte Lösungen für die Gewinnungs- und Recyclingbranche.

Sodex-Geschäftsführer Ralf Pfefferkorn informierte Interessierte über die intelligenten Lösungen, die er gemeinsam mit seinem Team für die Baubranche entwickelt hat und zog ein positives Resümee: "Wir freuen uns, live dabei zu sein und mit Leuten face-to-face zu sprechen. Die Messe macht Spaß und das merkt man auch den Besucherinnen und Besuchern an." Ähnlich äußerte sich auch Goupil-Vertriebsmitarbeiter Peter Böhm: "Nach zwei Jahren Pandemie haben die Besucherinnen und Besucher große Lust, sich vor Ort zu informieren und live mit uns zu sprechen – das freut uns sehr und wir sind zufrieden mit unserer Messe-Präsenz."

Messen und Veranstaltungen
"Wir sind das erste Mal hier und haben einen guten Eindruck von der Messe, es ist viel Fachpubikum da", resümierte Key Account Manager Rolf Barth von Samedia. Zur Messe wurde beispielsweise die das neue, ständergeführte Trockenbohrset BST220 vorgeführt, das ohne Wasserkühlung eingesetzt werden kann. Foto: Kai-Werner Fajga
Messen und Veranstaltungen
"Die Messe ist sehr gut", fasste Florian Schmellenkamp, Business Development Manager, bei Einfach aufbereiten sein Fazit zur Karlsruher Messe zusammen und ergänzte: "2019 waren wir schon enttäuscht von den Kontakten, aber in diesem Jahr haben wir viele gute Kontakte und konkrete Nachfragen." Foto: Kai-Werner Fajga
Messen und Veranstaltungen
"Die Messe läuft sehr gut und ist gut besucht", freute sich auch Marc Glarner, Bereichsleiter Verkaufsinnendienst bei Gipo, über die Karlsruher Messe, hier mit Kollegin und Marketingfachfrau Gebriela Bucheli. Der in der Schweiz ansässige Hersteller führte eine raupenmobile Brechanlage auf der Messe vor. Foto: Kai-Werner Fajga

Die Freude über ein Wiedersehen war also auf allen Seiten groß. Um an der Messe teilzunehmen, nahmen viele Besuchende aus nahezu allen Bundesländern einen langen Anreiseweg auf sich. So reisten ein Drittel der Besuchenden über 100 Kilometer und mehr als die Hälfte davon sogar über 300 Kilometer an.

Das Freigelände lockt

95 Prozent der Besuchenden kamen auf die Fachmesse aus beruflichem Interesse. Hervorzuheben war dabei laut Veranstaltern der hohe Anteil an Entscheidern: Mehr als die Hälfte zählten demnach zur Geschäftsführung oder obersten Führungsebene, waren Inhaber und selbstständige Unternehmer. Auch die Investitionsbereitschaft sei im Vergleich zu 2019 gestiegen. Thomas Knapp, Leitung Vertrieb Deutschland bei Wacker Neuson sagt: "Positiv empfinde ich das Fachpublikum vor Ort, so konnten wir hochwertige Gespräche zielorientiert und vor allem ergebnisorientiert führen." Neue Demoformate und Sonderflächen begeisterten das Fachpublikum auf dem 90.000 Quadratmeter großen Freigelände der Messe. Drei Viertel der Ausstellenden zeigte ihre Produkte in voller Aktion – entweder am eigenen Stand oder auf einer der fünf Demoformate: der Aktionsfläche Schrott & Metall, den Musterbaustellen Spezialtiefbau, Kanalbau und Elektromobilität im Kompakt und GaLaBau sowie in der neu konzipierten Anbaugeräte Arena. Insgesamt erwartete die Besuchenden 24 Stunden Maschinen- und Anlagetechnik verteilt auf drei Messetage.

Messen und Veranstaltungen
"Das in Emsbühren ansässige Unternehmen Paus fokussiert den Bau von Spezialmaschinen", erklärte Bernd Vienenkötter, Vertriebsleiter Baumaschinen. Mit den geführten Gesprächen zur Messe waren er und sei Kollegen sehr zufrieden (v. l.: Mitarbeiter Dominik Reinke, Vertriebsleiter Baumaschinen Bernd Vienenkötter, Regionalverkaufsleiter Süd Manuel Huppertz und Gebietsverkaufsmanager Baumaschinen Fabian Flödder). Foto: Kai-Werner Fajga
Messen und Veranstaltungen
In den Aktionsflächen wurden Bagger auch mit unterschiedlichen Anbaugeräten demonstriert. Foto: Kai-Werner Fajga

Wie das Bauen von morgen konkret aussehen kann, erfuhren die Teilnehmenden bei der Premiere des SBM Summit (Sustainable Building Materials), der erstmalig als eintägiger Fachkongress für nachhaltige und ökologische Baumaterialien zur Konstruktion und zum Ausbau von Gebäuden am 6. Mai parallel zur RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE stattfand. In hochkarätigen Fachvorträgen lernten Architekten, Innenarchitekten, Bauingenieure und Hersteller die neuesten Entwicklungen rund um nachhaltiges Bauen kennen und konnten sich in ungezwungener Atmosphäre mit Branchenkollegen intensiv austauschen.

Messe-Marathon im Herbst

Allgemein äußerten viele Aussteller gegenüber der ABZ, dass sich der diesjährige Herbst als Mammut-Aufgabe für Unternehmen herausstellen wird: Die zügig aufeinander folgenden Messen NordBau und GaLaBau im September und der bauma im Oktober - nicht alle Unternehmen wollen diesen Messe-Marathon durchlaufen. Die nächste RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE findet vom 27. bis 29. April 2023 auf dem Messegelände in Karlsruhe statt.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Messen und Veranstaltungen bestellen
  • Themen Newsletter RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE Karlsruhe bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen