Anzeige

X-Change-Modul

Ring mit Diamantsegmenten einfach austauschen

Hilti, Kleingeräte und Werkzeuge, Ausstattung & Zubehör, Betonbohren und -sägen, BAU München

Besonders bei verklemmten Bohrkronen oder verklemmten Bohrkernen spielen die neuen Hilti X-Change-Module ihre Vorteile aus.

KAUFERING (ABZ). - Zur Bau präsentiert Hilti die Neuheit in der Diamanttechnik: Einen innovativen Bohrkopf zum Wechseln, das so genannte X-Change-Modul. Der Ring mit den Diamantsegmenten kann mit wenigen Handgriffen an Ort und Stelle ausgetauscht werden, was den Anwender in vielerlei Hinsicht flexibler und produktiver macht.

Eigentlich ist es so einfach wie genial – und damit typisch Hilti: Anstatt auf eine abgenutzte Bohrkrone mühsam manuell neue Diamantsegmente aufzulöten, wird nur der Bohrkopf gewechselt. Ein Schraubenzieher genügt, um den alten X-Change Modul-Ring aus seinem Bajonett-Verschluss zu lösen und zu demontieren. Ein neuer Ring kann nun einfach auf den Kronenkörper aufgesteckt werden und mit einer simplen Drehung rastet dieser sicher wieder in den Bajonett-Verschluss ein. Das macht sich hinsichtlich der Ausfallzeit der Bohrkrone bezahlt, denn diese muss nun nicht mehr zum Auflöten der neuen Diamantsegmente in die Reparatur gegeben werden.

Die neuen Hilti X-Change-Module spielen bei verklemmten Bohrkronen oder verklemmten Bohrkernen ihre Vorteile aus. Sollte sich die Bohrkrone auf Grund eines losen oder längs angebohrten Armierungseisen, einem sogenannten "Banana Cut", im Beton verklemmen, ermöglicht das neue X-Change-Modul nun eine einfache Lösung aus dieser vertrackten Situation. Mit einem Schraubschlüssel lässt sich der Kronenkörper leicht vom Bohrkopf lösen und ohne größeren Aufwand aus dem Beton herausziehen. Das X-Change-Modul verbleibt dabei im Beton. Nun kann der Bohrkern samt losem Bewehrungseisen einfach entfernt und der Kronenkörper wieder zurück in das Bohrloch gefahren werden. Nachdem der Kronenkörper sicher in das X-Change-Modul eingerastet ist, kann man mit der Diamantbohrung fortfahren. Nach Beendigung des Bohrvorgangs verklemmt sich häufig der Bohrkern in der Bohrkrone. Mit der neuen Hilti-Lösung ist der Bohrkern in Zukunft ohne großen Aufwand zu entfernen, denn auch hier löst man einfach das X-Change-Modul mit einem Klick ab und der Kern gleitet mühelos aus dem Rohr heraus.

Hilti, Kleingeräte und Werkzeuge, Ausstattung & Zubehör, Betonbohren und -sägen, BAU München

Je nach Untergrund und Spezifikation wird der passende Kronenkörper mit dem passenden Bohrkopf ausgewählt und montiert.

Darüber hinaus ermöglicht der einfache Wechsel des Bohrkopfes, sich flexibel an die Anforderungen auf der Baustelle anzupassen. Je nach Untergrund und Spezifikation wird der passende Kronenkörper mit dem passenden Bohrkopf ausgewählt und montiert. Ganz nach dem Motto: Jedes Töpfchen findet sein Deckelchen. Die Spezifikationen der X-Change-Module unterscheidet Hilti nach Untergrund und etwaige Schnitteigenschaften wie Beton und Geschwindigkeit (LCS/"concrete speed"), Beton und Standzeit (LCL/"concrete lifetime") und Mauerwerk (LM/"masonry"). Neben der hohen Flexibilität liegen weitere Vorteile auf der Hand. Auf der Baustelle lassen sich die wichtigsten Bohrkronendurchmesser und Ringspezifikationen ermüdungsfrei in einer komfortablen Tragetasche von einem Bohrloch zum nächsten transportieren. Und auch im Fahrzeug und im Bohrkronenlager spart das neue X-Change-Modul bares Geld, denn es braucht einfach weniger Platz.

Hilti ist auf der Bau in Halle B2, Stand 428 und Stand 526 vertreten.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 3/2015.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel