Aluminium-Dampfsperrbahn mit Baustoffklasse B1 und Blendschutz

Abdichtungsspezialist erweitert Portfolio

Hamburg (ABZ). – Das Unternehmen Carlisle hat sein Produktportfolio kalt selbstklebender Aluminium-Dampfsperrbahnen um eine Variante ergänzt, die nach Angaben des Herstellers noch mehr Sicherheit im Thema Brandschutz und gleichzeitig einen effektiven Blendschutz bietet.
Dachbau
Die Dampfsperrbahn besteht aus einem glasfaserverstärkten Aluminiumverbund mit überdurchschnittlich hoher Reißkraft, erläutert der Hersteller. Die selbstklebende Unterseite aus polymermodifiziertem Bitumen ist mit einer abziehbaren Trennfolie versehen. Foto: Carlisle

"Da das Thema Brandschutz nicht nur auf Industriedächern eine immer wichtigere Rolle spielt, haben wir entschieden, Alutrix FR B1 zu entwickeln", erklärt Rudolf Bürdek, Leiter Architektenberatung bei Carlisle. "Gleichzeitig war es uns ein Anliegen, bei diesem Produkt auch in punkto Arbeitsschutz neue Maßstäbe zu setzen", betont er. "Die spezielle Oberflächenbeschichtung der neuen Dampfsperrbahn wurde speziell zum Schutz der ausführenden Verarbeiter entwickelt." Sie absorbiert einen Großteil der auf die Bahn treffenden Sonnenstrahlen und sorgt so für einen effektiven Blendschutz während der Verlegung. Für eine noch einfachere Verarbeitung ist das Material mit speziellen Markierungen bedruckt sowie mit einem QR-Code für den direkten Zugang zu Verlegeanleitung und -videos. Die Oberfläche ist auch für PU-Verklebungen ausgestattet.

Alutrix FR B1 ist mit einem Heizwert von ? 10 500 kJ/m² beziehungsweise einem Brennwert von ? 11 600 kJ/m² nicht nur brandlastreduziert gemäß DIN 18234 beziehungsweise Industriebaurichtlinie, sondern erfüllt zusätzlich die Anforderungen der Baustoffklasse B1. Diese Klasse bezeichnet schwer entflammbare Baustoffe und Bauprodukte nach der in Deutschland geltenden Brandschutznorm DIN 4102-1.

Die Dampfsperrbahn besteht aus einem glasfaserverstärkten Aluminiumverbund mit überdurchschnittlich hoher Reißkraft, erläutert der Hersteller. Die selbstklebende Unterseite aus polymermodifiziertem Bitumen ist mit einer abziehbaren Trennfolie versehen. alutrix FR B1 kann bereits ab 5 °C verlegt werden und ist sofort begehbar sowie durchtrittfest. Zudem widersteht sie zahlreichen Chemikalien und ist äußerst alterungsbeständig, versichert Carlisle. Bei nicht zu umgehenden Arbeitsunterbrechungen kann sie nach DIN 18531 bei einem Mindestgefälle von 2 % für eine Dauer von 14 Tagen frei bewittert liegen bleiben. Neben der Dampfsperrfunktion (sd-Wert > 1500 m) bildet Alutrix FR B1 gleichzeitig eine luftdichte Ebene entsprechend der DIN EN ISO 12572 aus und ist auch für den Einsatz auf bauphysikalisch sehr beanspruchten Dachkonstruktionen gut geeignet.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Technischen Sachbearbeitung, Stade  ansehen
Ingenieurin/Ingenieur (w/m/d) für das Projekt..., Viersen  ansehen
Fachkraft (m|w|d) für Arbeitssicherheit, Pinneberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen