Anzeige

Auch bei anspruchsvollen Aufgaben

Raupenbagger bewährt sich europaweit

Das französische Unternehmen Potin TP betreibt eine Flotte von 20 Case-Maschinen. Eine davon ist ein CX350D, der kürzlich beim Ausheben der Fundamente eines neuen Bürogebäudes eingesetzt wurde.

Turin/Italien (ABZ). – In den letzten Monaten kamen CX-Raupenbagger von Case Construction Equipment bei einigen und anspruchsvollen Projekten in ganz Europa zum Einsatz. Geschätzt werden die Maschinen vor allem aufgrund der hohen Flexibilität, der außergewöhnlichen Effizienz bei hoher Leistung und wegen des ausgezeichneten Komforts, teilt der Hersteller mit.

Giuseppe Santo, Produktmanager für Raupen- und Midi-Bagger bei Case Construction Equipment Europe, erklärt: "Die CX-Raupenbagger sind darauf ausgelegt, den Anforderungen bei allen Einsatzbedingungen gerecht zu werden. Vielseitigkeit, Kraft und höchste Präzision sind die besonderen Kennzeichen der Maschinen. Das ist der Grund für ihren Einsatz überall in Europa bei den unterschiedlichsten Anwendungen und für das positive Feedback unserer Kunden."

Die kompakte Bauweise der Kurzheck-Raupenbagger macht sie Case zufolge bestens geeignet für den Einsatz auf sehr engem Raum. Der CX145D SR ist eine der wenigen Maschinen auf dem Markt, die aufgrund des geringen Heckradius auch auf stark beengten Baustellen einen kompletten Schwenk ausführen kann, ohne Gefahr zu laufen, dabei mit Hindernissen zu kollidieren.

Aus diesem Grund entschied sich das italienische Unternehmen Bancoline, das auf die Instandhaltung von Straßen, Abbruch- und Bauarbeiten spezialisiert ist, die SR-Bagger-Maschine für die Instandhaltung von mehreren Bergstraßen einzusetzen. "Unser Fahrer ist begeistert von der Maschine", berichtet Mauro Goss, der Eigentümer von Bancoline. "Beim Arbeiten auf diesen dicht befahrenen, hochgelegenen Bergstraßen ist eine Maschine mit der Wendigkeit des CX145D SR ideal und bedeutet eine große Zeitersparnis, da bei entgegen kommendem Verkehr nicht ständig die Arbeit unterbrochen werden muss", fährt Goss fort.

Als im Oktober 2018 ein Sturm den Nordosten Italiens traf, wurden über Nacht Tausende Hektar Wald zerstört. Die Firma Moena, ein Unternehmen mit Sitz in Trient unweit vom Ort der verheerenden Zerstörungen, wurde mit den Aufräumarbeiten beauftragt und beschaffte zu diesem Zweck einen mit einer speziellen Harvester-Ausrüstung ausgestatteten Case CX245D SR. "Ein CX145D SR in unserem Fuhrpark hatte uns bereits überzeugt. Für die anstehende Aufgabe benötigten wir jedoch etwas Leistungsstärkeres", so der Besitzer Michele Turri aus Malé im Val di Sole. "Der CX245D SR erfüllte diese Anforderung mit Bravour. Dank seiner hohen Zugkraft konnten wir die entwurzelten Bäume schnell und mühelos beseitigen, und mit der integrierten Telematik des Harvester-Anbaugeräts waren wir in der Lage, den Überblick über die Länge und den Durchmesser jedes gefällten Baums zu behalten."

Das spanische Unternehmen Maderas Marcos ist ebenfalls in der Forstwirtschaft tätig und nutzt einen Case CX210D. Der Händler Ruvisca hat die Maschine mit einem Harvester für Forstarbeiten ausgestattet, der zur Verarbeitung von Kiefern- und Eukalyptusholz eingesetzt wird. "Für diese Anwendung waren die Leistung und die präzise Steuerung des CX210D perfekt. Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit der Maschine. Unsere Beziehung zum Händler ist noch enger geworden. So können wir wirklich sicher sein, dass wir zuverlässige Maschinen zur Unterstützung der Arbeit für unseren Hauptkunden ENCE erwerben. ENCE ist ein führender spanischer Hersteller von Eukalyptuszellstoff und erneuerbarer Energie aus Biomasse. Sie verwenden Pflanzenreste und -abfälle zur Erzeugung sauberer Energie und verwenden auch um Bäume, die nicht anderweitig genutzt werden können, sodass Umweltschäden und ungewollte Brände vermieden werden können", erläutert der Eigentümer.

Das französische Unternehmen Potin TP, seit mehr als 18 Jahren Case-Kunde, betreibt eine Flotte von 20 Case-Maschinen. Eine davon ist ein CX350D, der kürzlich beim Ausheben der Fundamente eines neuen Bürogebäudes und einer Grünanlage eingesetzt wurde. Dabei konnten Kraftstoffeinsparungen von 5 l/h erzielt werden, wie Maschinenführer Thomas Cochet erklärt: "Ich schätze die CX-Serie, da sie für Wartungsarbeiten leichter zugänglich ist und alles bequem erreichbar ist. Der niedrige Kraftstoffverbrauch und die dadurch reduzierten CO2-Emissionen sind eine positive Überraschung. Dies ist nicht nur gut für die Umwelt, es ermöglicht außerdem Kosteneinsparungen."

Der Abbruch von hohen Gebäuden mit einem herkömmlichen Standard-Bagger ist oftmals schwierig. Abhilfe schafft den Verantwortlichen zufolge eine neue Kombi-Abbruchausrüstung die mit einem 21 m langen Ausleger auch Arbeiten in großer Höher ermöglicht.

"Der Case CX350D lässt sich sicher und präzise steuern. Das Anbaugerät reagiert direkt auf jede Steuerbewegung und ich erhalte eine gute Rückmeldung über die Joysticks", betont Baggerfahrer Sebastian Morsmann. Der Case-Maximum-View-Monitor mit seiner Vogelperspektive und Rundumsicht erhöht dabei die Sicherheit immens. Im Vergleich zu anderen Maschinen ist die Kabine außerdem geräumiger und besser ausgestattet", ist Morsmann überzeugt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel