Auf die Schippe genommen

Bekloppt

Über Geschmack lässt sich trefflich streiten. Über offensichtliche Blödheit eigentlich nicht. So hat ein Brite seine 20-jährige Freundin dazu überredet, sich seinen Namen auf die Stirn tätowieren zu lassen. Über ihrer linken Augenbraue steht nun "Wibbo", sein Spitzname – über der rechten "Ryan", sein Vorname. Der Freund ist begeistert und meint, er habe seine Freundin nun "gekennzeichnet". Der Freundin sei hiermit angeraten, doch ihr dickes Brett vor dem Kopf für jedermann sichtbar zu tragen. Das wäre für sie allemal besser, als weiter mit dem Freundesnamen im Gesicht herum zu laufen. bü

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen