Anzeige

Auf die Schippe genommen

Smart

Socken überwachen den Puls und ein Sensor meldet automatisch, sobald die Windel voll ist. Die schöne smarte Welt ist schon seit einiger Zeit bei den Allerkleinsten angekommen. Jetzt sollen weinende Babys, unruhige Nächte, unzählige Male aufstehen, Schnuller suchen und immer wieder Schlaflieder singen schon bald der Vergangenheit angehören. Denn mit dem neuen, zum Patent angemeldeten digitalen Schnuller "Still" soll der Nachwuchs komplett digital überwacht werden Die Neuerungen, die in einem einzigen Schnuller vereint sind, könnten aus einem Science-Fiction-Film stammen: Mikro-Kameras, Sprech-Systeme, Infrarot-Messgeräte, Musik- und Stimmerkennung, Thermometer, Schlaf- und Stabilisations-Sensoren, LED-Licht sowie Bluetooth und Apps . . . was dem Erwachsenen seine Smart-Watch, ist dem Baby sein Smart-Schnuller. aw

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 40/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel